• Newsmeldung / Donnerstag, 16. Juli 2020 - 15:45

    Vision des Ocean Technology Campus Rostock mit Anwendern geschärft

    © Universität Rostock/Sebastian Schröder

    27 Vertreterinnen und Vertreter aus maritimer Forschung und Industrie sowie ihren Interessensverbänden in Norddeutschland trafen sich zum Workshop „Open Innovation“, um gemeinsam die Ausrichtung des Ocean Technology Campus Rostock als Innovationsmotor für die Region zu schärfen.

    mehr Info
  • Pressemeldung / Donnerstag, 2. Juli 2020 - 9:30

    Neue Professur für Maritime Graphics an der Universität Rostock

    © Fraunhofer IGD/Carolina Schliekau

    Professor Uwe von Lukas

    Uwe Freiherr von Lukas ist neuer Professor für Maritime Graphics an der Fakultät für Informatik und Elektrotechnik der Universität Rostock. Der Rektor der Universität, Professor Wolfgang Schareck, hat den Standortleiter des Fraunhofer Institutes für Graphische Datenverarbeitung IGD in Rostock mit Wirkung zum 1. Juli 2020 zum »Universitätsprofessor« berufen.

    mehr Info
  • Pressemeldung / Dienstag, 23. Juni 2020 - 9:30

    Smart Living: Vernetzte Sensoren

    © Fraunhofer IGD

    uCORE vom Fraunhofer IGD verknüpft Geräte und Sensoren unterschiedlicher Hersteller.

    Vernetzte Sensoren erkennen Situationen im häuslichen Umfeld und unterstützen vor allem die ältere Generation im Alltag. Die Anbindung an ein Alarmierungssystem entlastet Pflegefachkräfte, unterstützt Angehörige und optimiert die medizinische Versorgung.

    mehr Info
  • Pressemeldung / Mittwoch, 17. Juni 2020 - 12:15

    Mit digitalen Tools im Krankenhaus den Überblick behalten

    © Fraunhofer IGD

    Die Übersicht behalten: alle Gesundheits- und Verwaltungsdaten auf einen Blick in Health@Hand vom Fraunhofer IGD.

    Das Fraunhofer IGD stellt im Rahmen des BDI Web-Summit zum Digitaltag 2020 zum Thema »COVID-19: Schleudersitz in die digitale Zukunft?« eine kompakte Informationszentrale für den Einsatz in Krankenhäusern oder Pflegeeinrichtungen vor, die Gesundheits- und Verwaltungsdaten an einem virtuellen Abbild der realen Station visualisiert und alle relevanten Daten für das Personal übersichtlich darstellt.

    mehr Info
  • © Fraunhofer IGD

    Das Fraunhofer IGD entwickelt eine Software, die bereits im Ultraschall bösartig veränderte Lymphknoten erkennt.

    Das Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD entwickelt eine digitale Plattform, die bösartig veränderte Lymphknoten im Hals-Kopf-Bereich in Ultraschallaufnahmen erkennt und Biopsien überflüssig macht. Für die ECHOMICS-Software prüfen die Entwickler derzeit die Aussagekraft zahlreicher Bild- und Biomarker. Mitte 2021 soll die Software einsatzbereit sein.

    mehr Info
  • Newsmeldung / Freitag, 5. Juni 2020 - 9:45

    Passfotos nur noch digital

    © Fraunhofer IGD

    Mit dem gemorphten Bild schaffen es beide Personen durch die Passkontrolle - das Morphing war sogar bei mehr als zwei Menschen möglich.

    Per Gesetzentwurf hat die deutsche Regierung beschlossen, dass Passbilder künftig nur noch digital akzeptiert werden, um die Fälschungssicherheit zu erhöhen. Konkret geht es hierbei um Morphing: Mehrere Gesichter werden zu einem verschmolzen.

    mehr Info
  • Newsmeldung / Freitag, 29. Mai 2020 - 12:00

    Individuelle Behandlung von chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen

    © Fraunhofer IGD

    Oft es schwer, die passende Medikation zu finden. Ein Softwaretool soll zukünftig automatisch die Krankheitsverläufe großer Patientengruppen vergleichen und ärztlichem Personal somit wichtige Informationen zur individuellen, zielführenden Behandlung liefern.

    mehr Info
  • © Deutsche Flugsicherung GmbH

    Drohne mit Hook-on-Device für das UTM-System der DFS.

    Mit Hilfe von hochpräzisen Geodaten will die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH gemeinsam mit dem Fraunhofer IGD und wetransform Flugverbotszonen für Drohnen erfassen und ausweisen. Dies ist eine wichtige Voraussetzung für die sichere und faire Integration von unbemannten Luftfahrzeugsystemen in den deutschen Luftraum.

    mehr Info
  • Pressemeldung / Dienstag, 21. April 2020 - 9:15

    Augmented Reality hebt Sonographie in neue Dimension

    © Fraunhofer IGD

    Die AR-Technologien des Fraunhofer IGD ermöglichen die Sicht der Ultraschall-Aufnahmen lagerichtig direkt am Patienten.

    AR-Sonographie ermöglicht erstmals die lagerichtige Darstellung von Ultraschall-Bildern direkt auf dem Patienten. Der Untersucher bekommt das Bild in seiner AR-Brille in der Ebene des Schnittbildes angezeigt. Das am Fraunhofer IGD entwickelte Verfahren soll den Erfolg ultraschallgestützter Biopsien und operativer Eingriffe verbessern.

    mehr Info