• Newsmeldung / Donnerstag, 18. April 2019 - 10:30

    Lange Nacht der Wissenschaften in Rostock

    © Lange Nacht der Wissenschaften

    Eine bunte Eule warnt die Rostockerinnen und Rostocker schon seit Wochen vor. In sieben Tagen ist es soweit: Für die Lange Nacht der Wissenschaften öffnen wieder zahlreiche wissenschaftliche Institute und Betriebe ihre Türen für das interessierte wie breitgefächerte Publikum der Hansestadt. Auch das Fraunhofer IGD gibt Einblicke in seine Forschungsbereiche, die ganz im Zeichen der künstlichen Intelligenz stehen – dem Thema der diesjährigen langen Nacht der Wissenschaften.

    mehr Info
  • Newsmeldung / Mittwoch, 10. April 2019 - 12:45

    Evaluierung des CultArm3D-P an der J. Paul Getty Stiftung

    © Fraunhofer IGD

    Das automatisierte Scanverfahren erreicht eine hohe Auflösung in sehr kurzer Zeit. Die digitalen Repliken können so virtuell entdeckt, erforscht oder verarbeitet werden.

    Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit 2016/17 haben der J. Paul Getty Trust und die Abteilung »Cultural Heritage Digitization« des Fraunhofer IGD erneut zusammengefunden.

    mehr Info
  • Newsmeldung / Dienstag, 26. März 2019 - 14:00

    iWOAR 2019 – Call for Papers

    © iWOAR

    Sensoren, Aktivitätserkennung, Verhaltensweisen – auch dieses Jahr dreht sich auf dem International Workshop on Sensor-based Activity Recognition and Interaction iWOAR wieder alles um Methoden zur Detektion von Nutzerverhalten, intelligenter Assistenz und weiteren Hilfen von Sensortechnologien. Die Veranstaltung findet vom 16. - 17. September 2019 in Rostock statt.

    Der Workshop konzentriert sich dieses Jahr auf:

    mehr Info
  • Pressemeldung / Dienstag, 26. März 2019 - 10:00

    Digital unterstützte Arbeitswelten

    © Fraunhofer IGD

    Data@Hand erkennt und analysiert mittels künstlicher Intelligenz Abweichungen vom Normalbetrieb einer Maschine.

    Auf der Hannover Messe demonstriert das Fraunhofer IGD intelligente Datenanalysen, interaktive Simulationslösungen und AR-Anwendungen für die Baubranche.

    mehr Info
  • Pressemeldung / Donnerstag, 21. März 2019 - 10:00

    Bauen 4.0 – digital, vernetzt und zertifiziert

    © Fraunhofer IGD

    Mit BIMSWARM können damit große Datenmodelle aufbereitet und verarbeitet werden – das ermöglicht einen Live-Abgleich der Realität mit dem CAD-Modell des Gebäudes.

    Im Rahmen des Projektes BIMSWARM präsentiert das Fraunhofer IGD auf der Hannover Messe seine neuesten Lösungen für Datenvisualisierung und AR-Anwendungen für die Baubranche.

    mehr Info
  • Pressemeldung / Dienstag, 19. März 2019 - 10:00

    Intelligenter Stuhl fördert gesundes Sitzen

    © Fraunhofer IGD

    Möbel mit kapazitiven Sensoren tragen zur Gesundheitsüberwachung bei

    Möbel mit Sensoren, die auch ohne Berührung Bewegungen registrieren, können zur Gesundheitsüberwachung beitragen. Das Fraunhofer IGD präsentiert auf der Gesundheitsmesse DMEA einen intelligenten Stuhl mit kapazitiver Sensorik.

    mehr Info
  • Newsmeldung / Montag, 18. März 2019 - 8:45

    Optimal Spatial Registration of SLAM for Augmented Reality

    © Fraunhofer IGD

    Folker Wientapper (li.) reiht sich ein in die Promotionen des Fachbereichs Graphisch Interaktive Systeme der TU Darmstadt - auch Institutsleiter und Betreuer Prof. Dieter W. Fellner (re.) freut sich über die gelungene Promotion.

    In seiner Dissertation stellt Folker Wientapper neue Verfahren vor, um beim Einrichten von AR-Anwendungen Verbindungen zwischen der realen und der virtuellen Welt zu spezifizieren und somit die Registrierung begleiten und kontrollieren zu können.

    mehr Info
  • © Fraunhofer IGD

    Data@Hand erkennt Abweichungen vom Normalbetrieb einer Maschine

    Auf der Hannover Messe 2019 stellt das Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD in Halle 6 Stand A 30 mit Data@Hand eine Basistechnologie zur automatisierten Datenanalyse für unterschiedliche Anwendungsszenarien vor. Data@Hand erkennt Abweichungen vom Normalbetrieb einer Maschine, eines Bauteils oder einer Produktionsanlage – und kann auch in der Medizin eingesetzt werden. Es dient der Prozessoptimierung auf Basis Künstlicher Intelligenz mit Prinzipien des maschinellen Lernens.

    mehr Info
  • Pressemeldung / Dienstag, 12. März 2019 - 10:00

    Simulation in der Konstruktion – neu definiert

    © Fraunhofer IGD

    Im Falschfarbenmodell zeigt die Simulation Schwachstellen in der Konstruktion. (Bei Klick hochauflösendes Bild zum Download)

    Wie wäre es, anstatt 60 Minuten nur 45 Sekunden auf ein Simulationsergebnis warten zu müssen? Das Fraunhofer IGD stellt auf der Hannover Messe mit RISTRA einen GPU-Strukturmechaniklöser vor, der die Bauteilsimulation beschleunigt und den Konstruktionsprozess optimiert.

    mehr Info