Weil es keinen Besseren für 3D gibt

Entdecke mit uns die Möglichkeiten des Visual Computings

Vom Prototyp zur Kleinserie

Das Fraunhofer IGD mit Standorten in Darmstadt, Rostock und Kiel steht für ausgezeichnete Software-Lösungen im Visual Computing, der bild- und modellbasierten Informatik.

Wir verwandeln Informationen in Bilder und Bilder in Informationen. Stichworte sind Mensch-Maschine-Interaktion, Virtual und Augmented Reality, künstliche Intelligenz, interaktive Simulation, Modellbildung sowie 3D-Druck und 3D-Scanning.

Wir entwerfen neue technologische Anwendungslösungen und Prototypen für die Industrie 4.0, das digitale Gesundheitswesen und die »Smart City«.

Für Sie entwickeln und optimieren wir Technologien, Verfahren und Produkte bis hin zur Herstellung von Prototypen und Herstellung von Kleinserien. Unsere Auftragsforschung und Innovationen decken alle anwendungsrelevanten Kompetenzfelder im VisualComputing ab. Insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen ohne eigene FuE-Abteilung liefert das Fraunhofer IGD wichtiges innovatives Know-how rundums Thema Visualisierung und Simulation.

Daten & Fakten

Mitarbeitende

136 Darmstadt
56 Rostock/Kiel

Forschungsvolumen

16 Mio. € Vertragsforschung:
43% Bund und Länder
57% Industrie und öffentlich
finanzierte Forschungsprojekte

Standorte

Darmstadt
Rostock
Kiel

 

Treten Sie mit uns in Kontakt

Wir als Teil der Fraunhofer-Gesellschaft

Wir stehen für angewandte Forschung. Originäre Ideen setzen wir gemeinsam mit Unternehmen in Innovationen um – zum Wohl der Gesellschaft und zur Stärkung der deutschen und europäischen Wirtschaft.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gestalten die Zukunft –
in anspruchsvollen Positionen bei Fraunhofer oder auch in anderen Bereichen der Wissenschaft und Wirtschaft. Daher legt die Fraunhofer-Gesellschaft höchsten Wert auf deren fachliche und persönliche Förderung und Entwicklung.

Internationales Netzwerk

  • 8 selbstständige Fraunhofer-Auslandsgesellschaften
  • Aktiv mit Partnern aus ca. 80 Ländern
  • Representative Offices und Senior Advisors weltweit bilden die Brücke zu lokalen Märkten

Was uns ausmacht

Unser Wertversprechen für Sie basiert auf drei inneren Kernwerten:

 

Unabhängigkeit

In der Zusammenarbeit sind wir ehrlich, fair und integer.

Exzellenz

Wir sind in unserem Industriezweig die Besten.

Engagement

Unser Erfolg basiert auf unserem Wissen und der Begeisterung für die angewandte Forschung.

Unsere Standorte

Darmstadt

Hauptstandort
Fraunhoferstr. 5
64283 Darmstadt

Rostock

Standort Rostock Südstadt
Joachim-Jungius-Straße 11
18059 Rostock

Standort OTC-Basecamp
Alter Hafen Süd 6
18069 Rostock

 

 

Kiel

Kieler Innovations- und Technologiezentrum
(Kitz)
Schauenburgerstraße 116
24118 Kiel

Das Fraunhofer-Modell: Eine deutsche Erfolgsgeschichte

Die führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung

  • Die Fraunhofer-Gesellschaft mit Sitz in Deutschland ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung
  • 76 Institute und Forschungseinrichtungen
  • 30 000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Forschungsvolumen: 2,9 Milliarden Euro, davon 2,5 Milliarden Euro im Bereich Vertragsforschung
  • Über 70 Prozent dieses Bereichs erwirtschaftet Fraunhofer mit Aufträgen aus der Industrie und mit öffentlich finanzierten Forschungsprojekten
  • Knapp 30 Prozent werden von Bund und Ländern als Grundfinanzierung beigesteuert

Über 30 Jahre Spitzenforschung - Chronik des Fraunhofer IGD

GRÜNDUNG

Die Fraunhofer-Gesellschaft gründet in Darmstadt eine Arbeitsgruppe für Graphische Datenverarbeitung (AGD) unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. José Luis Encarnação. Diese arbeitet eng mit der Technischen Universität Darmstadt und dem 1984 gestarteten Zentrum für Graphische Datenverarbeitung e. V. (ZGDV) zusammen.

1991: CARMEN

Erstes, vor der Geburt dargestelltes Lebewesen: 3D-Ultraschall liefert erstmals 3D-Bilder vom Baby im Mutterleib.

1992: VON DER ARBEITSGRUPPE ZUM INSTITUT

Am 1. Januar 1992 geht aus der Arbeitsgruppe AGD das Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD hervor. Außerdem: Gründung der Außenstelle in Rostock.

1993: 3D-WETTERKARTE, VIRTUAL DESIGN, NACHWUCHSCHIRURGIE

Für ARD und HR wird erstmals die dynamische 3D-Wetterkarte automatisch visualisiert. Virtual-Reality-Umgebung wird erstmals aus CAD-Daten erzeugt. Der weltweit erste Trainingssimulator für die Arthroskopie des Kniegelenks wird vorgestellt.