• Publikationen
Show publication details

Warnke, Tom; Urban, Bodo [Betreuer]; Meinke, Florian [Betreuer]

Visualisierung von und Interaktion mit Semantischen Datenmodellen am Beispiel von Geschäftsprozessen in der Fertigung

2012

Rostock, Univ., Bachelor Thesis, 2012

Kleine und mittelständische Unternehmen können ihre globale Wettbewerbsfähigkeit erhalten und verbessern, indem sie unternehmensinternes Know-how und Wissen organisieren und aufbereiten. Das Projekt IMAP bietet Werkzeuge, die unter diesem Gesichtspunkt die Planung und Durchführung von Montageprozessen unterstützen. Um dabei die Geschäftsdaten des Unternehmens einbinden zu können, müssen diese mit Mitteln der Informationsintegration auf eine einheitliche Schicht abgebildet werden. In dieser Arbeit wird ein Konzept für ein Datenmodellierungswerkzeug erarbeitet, das das Erstellen und Bearbeiten eines globalen, integrierten Geschäftsdatenmodells erlaubt. Dabei werden Elemente dieses Modells mit semantisch äquivalenten Elementen aus Datenmodellen der Datenquellen verknüpft. Das vorgestellte Konzept basiert auf der Darstellung eines Datenmodells als Graph und Interaktionen mit der Maus. Im Vordergrund steht das nutzergesteuerte Ändern des Detailgrads der Darstellung sowie das parallele Arbeiten mit zwei Datenmodellansichten. Das Konzept wurde in einem funktionsfähigen Prototypen umgesetzt, der als Webapplikation plattformunabhängig eingesetzt werden kann.

Show publication details

Warnke, Tom; Urban, Bodo [Betreuer]; Meinke, Florian [Betreuer]

Visualisierung von und Interaktion mit Semantischen Datenmodellen am Beispiel von Geschäftsprozessen in der Fertigung: Literaturarbeit

2012

Rostock, Univ., Studienarbeit, 2012

In der modernen Betriebswirtschaftslehre stellt Information neben Boden, Arbeit und Kapital einen vollwertigen Produktionsfaktor dar [1, 6]. Dementsprechend sind Unternehmen zunehmend daran interessiert, ihren Bestand an Informationen effizient zu nutzen. Diese Informationen sind typischerweise als Daten in verschiedenen, heterogenen und inkompatiblen Softwareprodukten gespeichert, die das Unternehmen über Jahre hinweg erworben hat. Um einen möglichst großen Nutzen aus diesen Daten zu ziehen, ist es erforderlich, einen einheitlichen Zugriff auf die Daten zu ermöglichen und die Daten miteinander in Beziehung zu setzen. Dazu muss ein Werkzeug zur Verfügung stehen, das die vorhandenen Daten in ihrer Struktur darstellen sowie Verknüpfungen zwischen ihnen bilden kann. Im Rahmen dieser Arbeit soll zunächst untersucht werden, auf welche theoretischen Grundlagen das Strukturieren von Daten in Datenmodellen aufbaut. Dabei wird der Fokus auf semantische Datenmodelle gelegt, die die abstrakteste und technikfernste Datenmodellkategorie darstellen und damit für technisch weniger versierte Anwender leichter erlernbar und verständlich sind. Dann sollen die zwei wichtigsten Methoden der semantischen Datenmodellierung, wie sie in der Praxis Anwendung finden, vorgestellt werden. Anschließend soll gezeigt werden, welche praktischen Aspekte zur nutzerfreundlichen Umsetzung dieser Datenmodellierungsmethoden als Softwarewerkzeuge für computergestützte Datenmodellierung Beachtung finden sollten. Schließlich sollen kurz bestehende Techniken im Umgang mit Geschäftsprozessen und -daten beschrieben werden.