• Newsmeldung / Mittwoch, 3. Juli 2019 - 16:00

    Mobile Digitalisierung von Kulturgut

    © Friedrich-Schiller-Universität Jena

    Evaluierten den CultArm3D-P ausgiebig: Andreas Christoph (FSU), Antje Jakob (Thüringer Staatskanzlei), André Karliczek (FSU)

    Der automatische 3D-Scanner CultArm3D-P digitalisiert fortan Bestände aus Thüringer Kultureinrichtungen.

    mehr Info
  • © Fraunhofer IGD

    In seinem auch für Laien verständlichen Vortrag spricht Dieter W. Fellner, Institutsleiter des Fraunhofer IGD, über 3D-Darstellungen. Je realistischer diese auf uns wirken, desto facettenreicher sind ihre Anwendungsgebiete. Ob für die digitale Archivierung von Kulturartefakten, Produktpräsentationen im Internet oder den Prototypenbau: die Detailgenauigkeit ist hierbei entscheidend. Denn für den professionellen Einsatz ist eine exakte 3D-Digitalisierung und 3D-Reproduktion unerlässlich.

    mehr Info
  • Pressemeldung / Dienstag, 18. Juni 2019 - 10:00

    Fraunhofer-Software: Visualisierungen für eine effiziente Stadtplanung

    © Fraunhofer IGD

    Mit realitätsgetreuen Visualisierungen können bereits in der Planungsphase alle Beteiligten optimal einbezogen werden.

    Stadtplanung in Zeiten der »Smart City« ist dann erfolgversprechend, wenn sie alle Beteiligten digital und unkompliziert einbezieht. Das Fraunhofer IGD hat zwei Systeme zur digitalen Stadtplanung entwickelt, die nach Pilotphasen und Praxistests nun für den Einsatz in Kommunen zur Verfügung stehen.

    mehr Info
  • Newsmeldung / Dienstag, 11. Juni 2019 - 8:45

    Shape Modeling International (SMI) 2019

    © Fraunhofer IGD

    Das Fraunhofer IGD stellt ein Paper vor: Effcient Slicing of Catmull-Clark Solids for 3D Printed Objects with Functionally Graded Material

    mehr Info
  • Newsmeldung / Freitag, 7. Juni 2019 - 12:15

    Künstliche Intelligenz noch intelligenter

    © Fraunhofer IGD

    Experte für Deep Learning: Mohamad Albadawi.

    Wie das mit Deep Learning funktioniert, erklärt Mohamad Albadawi auf dem Workshop Rostock's Eleven.

    mehr Info
  • Newsmeldung / Donnerstag, 6. Juni 2019 - 12:00

    Darmstadt Konferenz

    © Fraunhofer IGD

    Seit zwei Jahren trägt die Wissenschaftsstadt Darmstadt nun schon zusätzlich den Titel Digitalstadt – Zeit für ein kleines Zwischenfazit!

    mehr Info
  • Newsmeldung / Dienstag, 4. Juni 2019 - 15:15

    E-Learning: Anwendung-Austausch-Ausblick

    © Fraunhofer IGD

    Dass auch Augmented Reality in der Aus- und Weiterbildung nützlich sein kann, demonstrierten die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am Fraunhofer IGD in Rostock.

    Die diesjährige Auflage des Praxisforums eröffnete das Fraunhofer IGD mit VR- und AR-Technologien zum selbst ausprobieren.

    mehr Info
  • Newsmeldung / Montag, 3. Juni 2019 - 20:00

    EuroVA - 10 Jahre Visual Analytics

    © Fraunhofer IGD

    Viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer lauschten den neuesten Forschungsergebnissen im Bereich Visual Analytics.

    10 Jahre ist es nun schon her, dass unter Mitwirkung von Fraunhofer IGD-Mitarbeitenden der „International EuroVis Workshop on Visual Analytics“ gegründet wurde, kurz: EuroVA.

    mehr Info
  • Pressemeldung / Donnerstag, 23. Mai 2019 - 10:00

    US-Kinofilm setzt auf deutsche 3D-Drucktechnologie

    © LAIKA Entertainment

    Bei der Stop-Motion-Animation werden Figuren zwischen einzelnen Aufnahmen in kleinen Schritten bewegt – 24 Bilder werden zu einer Sekunde Film.

    Software von Fraunhofer IGD erweckt LAIKAs »Mister Link« weltweit zum Leben.

    mehr Info
  • Pressemeldung / Dienstag, 21. Mai 2019 - 10:00

    Städteplanung der Zukunft: mit VR und AR gelingt die Partizipation

    © Fraunhofer IGD

    Aus kryptischen Plänen werden dank AR konkret vorstellbare Lösungen.

    In dem kürzlich abgeschlossenen Forschungsprojekt »VR-Planning – we’re planning« haben sich Forscher mit dem inklusiven, effizienten und nachhaltigen Gestaltungsprozess von öffentlichen Verkehrsräumen beschäftigt.

    mehr Info
  • Newsmeldung / Freitag, 17. Mai 2019 - 11:00

    CRISP-Wissenschaftler platzieren 6 Paper auf der ICB 2019

    © ICB 2019

    CRISP-Wissenschaftler des Fraunhofer IGD und der Hochschule Darmstadt veröffentlichen insgesamt 6 Paper auf der 12. IAPR International Conference On Biometrics, kurz ICB 2019. Die Konferenz zählt zu den führenden inter­nationalen Konferenzen für Biometrie und beschäftigt sich mit allen Bereichen der aktuellen Biometrieforschung und -anwendung.

    Die akzeptierten Paper sind:

    mehr Info
  • Newsmeldung / Samstag, 11. Mai 2019 - 17:00

    Portugals Wissenschaftsminister besucht Rostock

    © Fraunhofer IGD

    V.l.n.r.: João Nuno Sousa Lourenço (Direktor "Atlantic"), José Luis Encarnação (Gründer des Fraunhofer IGD), Manuel Heitor (Wissenschaftsminister Portugals), Freiherr Uwe von Lukas (Standortleitung Fraunhofer IGD Rostock), Joaquin Brito (Direktor AirCentre), Helmut Toedtmann (Fraunhofer IGD), Anastasiia Novikova Fraunhofer IGD

    Portugals Minister für Wissenschaft, Technologie und Hochschuldbildung, Manuel Heitor, besuchte am 10. und 11. Mai die Hansestadt Rostock und das Fraunhofer IGD.

    mehr Info
  • Newsmeldung / Montag, 29. April 2019 - 13:00

    Go-3D in Rostock – Call for Papers endet bald

    © Netzwerk Go-3D

    Auch dieses Jahr findet die Konferenz wieder im Radisson Blu Hotel in Rostock statt.

    Die mittlerweile fest etablierte Konferenz der maritimen Wissenschafts- und Wirtschaftspartner gewährt bereits zum neunten Mal Einblicke in die Möglichkeiten und Fortschritte der 3D-Technik.

    mehr Info
  • Pressemeldung / Donnerstag, 25. April 2019 - 10:00

    Qualitätscheck mit Augmented Reality

    © Fraunhofer IGD

    Erkennt das System eine Abweichung in den Verarbeitungsschritten, signalisiert es den Werkern die Notwendigkeit zum Eingreifen. (Bei Klick hochauflösendes Pressebild zum Download)

    Fraunhofer IGD stellt auf der CONTROL schnellen Soll-Ist-Abgleich für Industrie-Bauteile auf CAD-Basis vor.

    mehr Info
  • Newsmeldung / Donnerstag, 18. April 2019 - 10:30

    Lange Nacht der Wissenschaften in Rostock

    © Lange Nacht der Wissenschaften

    Eine bunte Eule warnt die Rostockerinnen und Rostocker schon seit Wochen vor. In sieben Tagen ist es soweit: Für die Lange Nacht der Wissenschaften öffnen wieder zahlreiche wissenschaftliche Institute und Betriebe ihre Türen für das interessierte wie breitgefächerte Publikum der Hansestadt. Auch das Fraunhofer IGD gibt Einblicke in seine Forschungsbereiche, die ganz im Zeichen der künstlichen Intelligenz stehen – dem Thema der diesjährigen langen Nacht der Wissenschaften.

    mehr Info
  • Newsmeldung / Mittwoch, 10. April 2019 - 12:45

    Evaluierung des CultArm3D-P an der J. Paul Getty Stiftung

    © Fraunhofer IGD

    Das automatisierte Scanverfahren erreicht eine hohe Auflösung in sehr kurzer Zeit. Die digitalen Repliken können so virtuell entdeckt, erforscht oder verarbeitet werden.

    Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit 2016/17 haben der J. Paul Getty Trust und die Abteilung »Cultural Heritage Digitization« des Fraunhofer IGD erneut zusammengefunden.

    mehr Info
  • Newsmeldung / Dienstag, 26. März 2019 - 14:00

    iWOAR 2019 – Call for Papers

    © iWOAR

    Sensoren, Aktivitätserkennung, Verhaltensweisen – auch dieses Jahr dreht sich auf dem International Workshop on Sensor-based Activity Recognition and Interaction iWOAR wieder alles um Methoden zur Detektion von Nutzerverhalten, intelligenter Assistenz und weiteren Hilfen von Sensortechnologien. Die Veranstaltung findet vom 16. - 17. September 2019 in Rostock statt.

    Der Workshop konzentriert sich dieses Jahr auf:

    mehr Info
  • Pressemeldung / Dienstag, 26. März 2019 - 10:00

    Digital unterstützte Arbeitswelten

    © Fraunhofer IGD

    Data@Hand erkennt und analysiert mittels künstlicher Intelligenz Abweichungen vom Normalbetrieb einer Maschine.

    Auf der Hannover Messe demonstriert das Fraunhofer IGD intelligente Datenanalysen, interaktive Simulationslösungen und AR-Anwendungen für die Baubranche.

    mehr Info
  • Pressemeldung / Donnerstag, 21. März 2019 - 10:00

    Bauen 4.0 – digital, vernetzt und zertifiziert

    © Fraunhofer IGD

    Mit BIMSWARM können große Datenmodelle aufbereitet und verarbeitet werden – das ermöglicht einen Live-Abgleich der Realität mit dem CAD-Modell des Gebäudes.

    Im Rahmen des Projektes BIMSWARM präsentiert das Fraunhofer IGD auf der Hannover Messe seine neuesten Lösungen für Datenvisualisierung und AR-Anwendungen für die Baubranche.

    mehr Info