• Projektbeschreibung

Funktion der PreBorderLane

Die PreBorderLane ist prinzipiell geeignet, den Reisestrom in eingehende Kontrolle und Mindestkontrolle zu steuern. Dazu wird lediglich die standardisierte maschinenlesbare (ICAO-konforme) Zeile des Reisedokumentes benötigt, die sich bereits weltweit positiv durchgesetzt hat. Aus ihr lassen sich für die adressatengerechte Abfertigung wichtige Informationen gewinnen, wie z. B.:

  • Art des Dokumentes (Dienstpass, Diplomatenpass, Reisepass, Flüchtlingspass, Ausländerpass etc.)
  • Nationalität des Dokumentes
  • Alter des Reisenden (Benennung von Schwerpunkten)
  • Geschlecht des Reisenden (Berücksichtigung ethnischer Aspekte)

Passagiere, die nur einer Mindestkontrolle unterliegen, können im optimalen Fall ohne weitere manuelle Kontrolle passieren (realisiert durch Monitoring im jeweiligen Grenzkontrollabfertigungsschalter).

Passagiere, die einer eignenden Kontrolle unterliegen (siehe VIS II), werden spezialisierten Grenzbeamten zugeführt. Mit dem Angebot, dass der Reisende sein Reisedokument elektronisch in der Warteposition auslesen lässt, wird wertvolle Zeit gewonnen, um mit dem Reisenden ein gemäß Grenzkodex ausführliches Gespräch zu führen. Unterschiedlichste Qualifikationsgrade des Grenzbeamten werden berücksichtigt. Außerdem wird der Abfertigungsprozess von körperlich Behinderten wie auch von Geschäftsreisenden oder Familien mit Kindern sowie Diplomaten und registrierten Reisenden ausreichend berücksichtigt und optimiert. Die Implementierung der unterschiedlichsten EU-Vorhaben wie z. B. Entry/Exit, VIS II, registrierte Reisende, Saison-Arbeitskräfte und Ausländerpass sind durch den modularen Aufbau der PreBorderLane gegeben. Die Flexibilität und der einfache Aufbau begünstigen eine weite Verbreitung, mit dem Ziel einer Standardisierung im Schengen-Raum. Zukünftige technische Entwicklungen könnten von der PreBorderLane optional genutzt und aufgenommen werden (z. B. RFID inklusive Fingerabdruck, Gesichtserkennung, Sensorik im Sinne der Prävention im Bereich der Radiologie/Nukleardetektion, Temperaturmessung bezogen auf Pandemie usw.). Diese Faktoren begünstigen eine Investitions- sowie Planungssicherheit.

Leitthemen