• Pressemeldung / Donnerstag, 2. Juli 2020 - 9:30

    Neue Professur für Maritime Graphics an der Universität Rostock

    © Fraunhofer IGD/Carolina Schliekau

    Professor Uwe von Lukas

    Uwe Freiherr von Lukas ist neuer Professor für Maritime Graphics an der Fakultät für Informatik und Elektrotechnik der Universität Rostock. Der Rektor der Universität, Professor Wolfgang Schareck, hat den Standortleiter des Fraunhofer Institutes für Graphische Datenverarbeitung IGD in Rostock mit Wirkung zum 1. Juli 2020 zum »Universitätsprofessor« berufen.

    mehr Info
  • Pressemeldung / Dienstag, 23. Juni 2020 - 9:30

    Smart Living: Vernetzte Sensoren

    © Fraunhofer IGD

    uCORE vom Fraunhofer IGD verknüpft Geräte und Sensoren unterschiedlicher Hersteller.

    Vernetzte Sensoren erkennen Situationen im häuslichen Umfeld und unterstützen vor allem die ältere Generation im Alltag. Die Anbindung an ein Alarmierungssystem entlastet Pflegefachkräfte, unterstützt Angehörige und optimiert die medizinische Versorgung.

    mehr Info
  • Pressemeldung / Mittwoch, 17. Juni 2020 - 12:15

    Mit digitalen Tools im Krankenhaus den Überblick behalten

    © Fraunhofer IGD

    Die Übersicht behalten: alle Gesundheits- und Verwaltungsdaten auf einen Blick in Health@Hand vom Fraunhofer IGD.

    Das Fraunhofer IGD stellt im Rahmen des BDI Web-Summit zum Digitaltag 2020 zum Thema »COVID-19: Schleudersitz in die digitale Zukunft?« eine kompakte Informationszentrale für den Einsatz in Krankenhäusern oder Pflegeeinrichtungen vor, die Gesundheits- und Verwaltungsdaten an einem virtuellen Abbild der realen Station visualisiert und alle relevanten Daten für das Personal übersichtlich darstellt.

    mehr Info
  • © Fraunhofer IGD

    Das Fraunhofer IGD entwickelt eine Software, die bereits im Ultraschall bösartig veränderte Lymphknoten erkennt.

    Das Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD entwickelt eine digitale Plattform, die bösartig veränderte Lymphknoten im Hals-Kopf-Bereich in Ultraschallaufnahmen erkennt und Biopsien überflüssig macht. Für die ECHOMICS-Software prüfen die Entwickler derzeit die Aussagekraft zahlreicher Bild- und Biomarker. Mitte 2021 soll die Software einsatzbereit sein.

    mehr Info
  • © Deutsche Flugsicherung GmbH

    Drohne mit Hook-on-Device für das UTM-System der DFS.

    Mit Hilfe von hochpräzisen Geodaten will die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH gemeinsam mit dem Fraunhofer IGD und wetransform Flugverbotszonen für Drohnen erfassen und ausweisen. Dies ist eine wichtige Voraussetzung für die sichere und faire Integration von unbemannten Luftfahrzeugsystemen in den deutschen Luftraum.

    mehr Info
  • Pressemeldung / Dienstag, 21. April 2020 - 9:15

    Augmented Reality hebt Sonographie in neue Dimension

    © Fraunhofer IGD

    Die AR-Technologien des Fraunhofer IGD ermöglichen die Sicht der Ultraschall-Aufnahmen lagerichtig direkt am Patienten.

    AR-Sonographie ermöglicht erstmals die lagerichtige Darstellung von Ultraschall-Bildern direkt auf dem Patienten. Der Untersucher bekommt das Bild in seiner AR-Brille in der Ebene des Schnittbildes angezeigt. Das am Fraunhofer IGD entwickelte Verfahren soll den Erfolg ultraschallgestützter Biopsien und operativer Eingriffe verbessern.

    mehr Info
  • Pressemeldung / Dienstag, 3. März 2020 - 9:45

    Maschinelles Lernen verbessert in Echtzeit die Unterwassersicht

    © Fraunhofer IGD

    Das Fraunhofer IGD entwickelt Verfahren zur Verbesserung von Unterwasserbildern auf Basis künstlicher Intelligenz.

    Das Fraunhofer IGD entwickelt spezielle Bildverarbeitungsverfahren auf Basis künstlicher Intelligenz. Diese verbessern sofort die Sicht unter Wasser.

    mehr Info
  • Pressemeldung / Freitag, 28. Februar 2020 - 15:00

    Maßnahmenplan für Munitionsbergung in der Ostsee gefordert

    © Fraunhofer IGD

    Das Netzwerk MUNITECT diskutierte Maßnahmen zur Räumung der Altmunition in der Ostsee mit dem zuständigen Berichterstatter der Ostseeparlamentarier Peter Stein. (v.l.n.r.: Kristine Bauer, Netzwerk-Koordinatorin MUNITECT, Peter Stein, Prof. Uwe Freiherr von Lukas, Standortleiter Fraunhofer IGD Rostock)

    Die Munition, die in Nord- und Ostsee auf dem Meeresboden liegt, stellt eine zunehmende Gefahr dar. Umso drängender ist die Frage der Bergung. Das Expertennetzwerk MUNITECT unter der Federführung des Fraunhofer IGD stellt konkrete Lösungsansätze vor.

    mehr Info
  • Pressemeldung / Dienstag, 25. Februar 2020 - 9:30

    Vollautomatische Qualitätsprüfung macht Warnkleidung noch sicherer

    © Fraunhofer IGD/MEWA Textil-Service AG

    Eine automatisierte optische Qualitätskontrolle stellt besser und genauer sicher, dass Warnschutzkleidung auch nach der Wäsche den hohen Sicherungsanforderungen entspricht.

    Das Fraunhofer IGD hat gemeinsam mit dem Textildienstleister MEWA ein automatisches System entwickelt, um die Qualität von Warnkleidung schneller und zuverlässiger zu kontrollieren. Das System wurde als gemeinsames Patent angemeldet.

    mehr Info
  • Pressemeldung / Donnerstag, 6. Februar 2020 - 10:00

    »Schaffst du!« – Motto der 55. Wettbewerbsrunde von »Jugend forscht«

    © Stiftung Jugend forscht e. V.

    Das diesjährige Motto des Regionalwettbewerbs »Jugend forscht« lautet »Schaffst du!«. Sei phantasievoll und erfinderisch, schmiedet Eure eigenen Ideen und verkünde der Welt von morgen Deine einfallsreichen Lösungen.

    Bei Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb können naturwissenschaftlich- und technikbegeisterte Mädchen und Jungen auch in diesem Jahr ihre kreativen und innovativen Forschungsprojekte präsentieren. Der Regionalwettbewerb Hessen-Süd 2020 findet am 20. Februar 2020 beim Fraunhofer IGD in Darmstadt statt.

    mehr Info