• Pressemeldung / Montag, 26. Juli 2021 - 11:00

    Aerosolen auf der Spur

    © Fraunhofer IBP

    Ein Simulationsszenario: Wie verteilen sich Aerosole in einem Flugzeug?

    Wie verbreiten sich infektiöse Aerosole in Supermärkten, Flugzeugen und anderen Innenräumen, in denen viele Menschen aufeinandertreffen? Dies untersuchen Forscherinnen und Forscher aus 15 Fraunhofer-Instituten sowie -Einrichtungen im Projekt »AVATOR«.

    mehr Info
  • Gefördert durch die Innovative Medicines Initiative (IMI) erforscht das Fraunhofer Cluster of Excellence Immune-Mediated Diseases CIMD gemeinsam mit 25 europäischen Partnern aus Forschung, Pharmaunternehmen, KMUs und Patientenorganisationen eine bisher wenig erforschte Krankheit, von der Millionen Menschen betroffen sind. Die 26 europäischen Partner im neuen Forschungsprojekt HIPPOCRATES wollen innovative Diagnose- und Therapiemöglichkeiten für Patienten mit Psoriasis-Arthritis durch die Erforschung der Erkrankung und der Krankheitsmechanismen entwickeln.

    mehr Info
  • © Fraunhofer IGD

    Ein Fraunhofer-Webinar am 14. Juli 2021 stellt KMUs die Kooperationsmöglichkeiten im Bereich mobiler Ultraschallsysteme vor.

    Die Fraunhofer-Institute für Biomedizinische Technik IBMT und Graphische Datenverarbeitung IGD stellen im Rahmen von Webinaren ihre Technologien KMUs vor und bieten die Möglichkeit für vertraulichen Austausch zu Kooperationsideen. Am 14. Juli 2021 geht es um das Thema Ultraschall. Die Teilnahme ist kostenfrei.

    mehr Info
  • Pressemeldung / Mittwoch, 26. Mai 2021 - 10:45

    REQUAS: Professorales Personal rekrutieren und qualifizieren

    v.l.: Prof. Dr. Arjan Kuijper (Research Coach am Fraunhofer IGD), Ayse Asar (Staatssekretärin im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst), Dr. Michael Meister (Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung), Pro
    © Hochschulkommunikation | Hochschule RheinMain

    v.l.: Prof. Dr. Arjan Kuijper (Research Coach am Fraunhofer IGD), Ayse Asar (Staatssekretärin im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst), Dr. Michael Meister (Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung), Prof. Dr. Bodo Igler (Vizepräsident für Forschung und Entwicklung der Hochschule RheinMain) und Prof. Dr. Eva Waller (Präsidentin der Hochschule RheinMain).

    Rund 2,5 Mio. Euro erhält die Hochschule RheinMain (HSRM), die insbesondere in den Fachbereichen Ingenieurwissenschaften und Design Informatik Medien investiert werden. Insgesamt stellen Bund und Länder in den kommenden acht Jahren über 430 Mio. Euro zur Verfügung, um Fachhochschulen/HAW in der Entwicklung und Umsetzung standortspezifischer Personalgewinnungskonzepte zu unterstützen.

    mehr Info
  • Pressemeldung / Dienstag, 25. Mai 2021 - 10:00

    Taucheinsätze zur Munitionsbergung sollen sicherer werden

    © Taucherei- und Bergungsbetrieb Rostock GmbH

    Ein AR-basiertes Alarmsystem soll Taucheinsätze bei der Bergung von Altmunition künftig sicherer machen.

    Ein neues Forschungsprojekt entwickelt ein Arbeitsschutzsystem für Bergungstaucher alter Kriegsmunition. Schadstoffsensoren ermitteln die akute Belastung durch TNT & Co. und ein Alarmsystem zeigt Tauchern die Gefahrenquelle über ein Augmented Reality-Display direkt in der Taucherbrille in Echtzeit an.

    mehr Info
  • Pressemeldung / Dienstag, 27. April 2021 - 9:15

    Unterwassertestfeld nimmt Betrieb auf

    © Contros

    Im Digital Ocean Lab des Fraunhofer IGD kann Unterwassertechnik unter echten Bedingungen getestet werden.

    Der Ocean Technology Campus Rostock nimmt eine weitere wichtige Hürde: Das Fraunhofer IGD startet den Betrieb des Digital Ocean Labs, einem Unterwassertestfeld für die Meerestechnik in der Ostsee.

    mehr Info
  • Pressemeldung / Donnerstag, 25. März 2021 - 8:15

    Technische Ausbildungsszenarien in Virtual Reality einfach selbst erstellen

    © Fraunhofer IGD

    Mit Machine@Hand 2.0 lassen sich nicht nur technische Trainings in VR durchführen, sondern auch einfach selbst gestalten.

    Das Fraunhofer IGD aus Rostock stellt mit Machine@Hand 2.0 die zweite Version seiner VR-Lernumgebung auf der diesjährigen Hannover Messe vor. Mit Machine@Hand 2.0 lassen sich effektive VR-Trainingsszenarien für die Ausbildung an komplexen Maschinen, Anlagen und technischen Handlungsabläufen erstellen. Die VR-Lernumgebung ist mit einem einfach zu bedienenden Autorenwerkzeug kombiniert. Die VR-Module können einfach in bestehende Lernplattformen (LMS) und E-Learning-Module eingebunden werden.

    mehr Info
  • The autonomous, colour-faithful 3D scanning system CultArm3D GT10 by Fraunhofer IGD automatically and safely generates high-resolution 3D scansperfect for use in museums.
    © Fraunhofer IGD

    Das autonome, farbechte 3D-Scansystem CultArm3D GT10 des Fraunhofer IGD erstellt automatisch und sicher hochauflösende 3D-Scans – perfekt für den Einsatz in Museen.

    Das Fraunhofer IGD aus Darmstadt hat ein Produkt entwickelt, das Museen die Digitalisierung ihrer Sammlungen vereinfacht und kooperiert nun mit dem dänischen Kamerahersteller Phase One. Der mobile Scanner CultArm3D liefert auf Knopfdruck präzise 3D-Modelle von Ausstellungsstücken verschiedener Größe.

    mehr Info