Den gesamten Jahresbericht gibt es auch als PDF-Download:

Ausbildung mit Virtual Reality

Virtuelle Trainingswelten bei der Ausbildung von Rettungssanitätern - eine perfekte Ergänzung.

Alles okay?

Qualitätsprüfung mit Visual Computing hilft in verschiedensten Branchen, Mindestanforderungen und Qualität sicherzustellen.

Wie Maschinen lernen, sich selbst zu kontrollieren

Wie wäre es, wenn auch Maschinen der Selbstkontrolle mächtig wären?

Mehr als nur Co-Working

Das Fraunhofer IGD bindet seine Komprimierungs- und Visualisierungsleistungen bei der Softwareplattform BIMSWARM ein.

3D-Scanning in der Industrie

Ob zur Qualitätssicherung, zum Reverse Engineering oder für den Onlinekatalog – 3D-Scans sind aus den Prozessketten der fertigenden Industrie nicht mehr wegzudenken.

Leitprojekt MED2ICIN

300 000 Menschen in Deutschland leiden an chronisch entzündlichen Darmerkrankungen. Doch vielfach ist es schwer, auf Anhieb die passende Medikation zu finden.

Der virtuelle Patient

Digitaler Zwilling in der Industrie? Ja. Aber auch im Gesundheitswesen?

Der geladene Mensch

Stellen Sie sich vor, dass ihr Bürostuhl merkt, wenn Sie in einer ungünstigen Position sitzen oder Sie per App darauf aufmerksam macht, dass es mal wieder Zeit ist, für einen Moment aufzustehen.... Klingt futuristisch?

Medical Imaging

Schnelligkeit – insbesondere die frühzeitige Erkennung von Anomalien – ist in der Medizin oftmals lebensrettend. Auch über den Einsatz im Bereich der Diagnostik hinaus kommen medizinische Bilddaten zum Einsatz.

Intelligenter Rollator für die OP-Nachsorge

Der autonome Roboter-Rollator RoRo dient in Krankenhäusern und Pflegeheimen dazu, das individuelle Gangbild der Betroffenen zu analysieren.

Am Netz der Zukunft

Der Breitbandausbau ist eine Mammutaufgabe. Viele Haushalte warten hier ungeduldig auf den Anschluss an das Netz der Zukunft. Sowohl Planungsphasen als auch wirtschaftliche Themen sind hier mögliche Hindernisse.

Mehr Daten - bessere Ernte

Riesige Felder und alle paar Tage neue Satellitenbilder – das bedeutet Unmengen von Daten. Landwirte brauchen Systeme, mit denen sie diese schnell auswerten können.

Visualisierungen für eine effiziente Stadtplanung

Pla­ner, Architekten, Politiker, Anwohner – alle stellen sich den Bau eines neuen Stadtteils unterschiedlich vor. Ist ein Entwurf fertig, gilt es, diesen transparent zu kommunizieren.

Smart Homes - Teurer Schnickschnack ohne Mehrwert?

Ist mein Smart Home noch nutzbar, wenn das Internet ausfällt? Wir klären auf.

»Zusammenleben 4.0«

Günstig, attraktiv und sozial – so wünschen sich die meisten Menschen ihre Wohnumgebung. In Halle vertraut man nun modernsten Smart-Living-Konzepten, die mit wenig Aufwand die Wohnqualität eines ganzen Quartiers erhöhen können.

Neue Ära der Cybersicherheit

Aus CRISP wird ATHENE: das »Nationale Forschungszentrum für angewandte Cybersicherheit« benannt nach der Schutzherrin der Wissenschaft.

Subsea@Fraunhofer

Bei der Entwicklung zukunftsweisender Meerestechnik stößt eine Forschungsdisziplin allein schnell an ihre Grenzen. Deshalb haben sich 13 Fraunhofer-Institute zusammengeschlossen.

Digitale Technologien ersetzen Augen und Ohren unter Wasser

Wir entwickeln am Standort Rostock seit Jahren zukunftsweisende digitale Unterwassertechnologien. Zwei Beispiele.

Unterwassertechnologie

Fische und Co. müssen geschützt werden, doch der Eingriff in die Ozeane durch den Menschen nimmt zu. Dieser Spagat zwischen Nutzung und Schutz lässt sich nur mit Forschung und Entwicklung neuer Technologien meistern.

Unterwassertestfeld für die Meerestechnik

Das Unterwassertestfeld in der Ostsee – »Digital Ocean Lab« (DOL) – will die Lücke in puncto realistischer Testmöglichkeiten neuer Unterwassertechnologien ab 2020 schließen.

Unser Jahr 2019 als PDF

Die Druckversion unseres Jahresberichts stellen wir für Sie natürlich auch als Download bereit: