• Publications
Show publication details

Lukas, Uwe von [Hrsg.]; Bauer, Kristine [Hrsg.]; Dolereit, Tim [Hrsg.]; Flach, Guntram [Hrsg.]

Go-3D 2019: Mit 3D Richtung Maritim 4.0

2019

Fraunhofer Verlag

Go-3D <9, 2019, Rostock, Germany>

Die Konferenz Go-3D 2019 präsentiert aktuelle Forschungsergebnisse der 3D-Computergraphik sowie deren praktische Einsatzmöglichkeiten in der Industrie. Fachexperten aus Wissenschaft und Wirtschaft spannen in ihren Beiträgen ein breites Spektrum von der 3D-Erfassung über die Erstellung maritimer 3D-Applikationen bis zu virtuellen Trainingsumgebungen. Highlights sind in diesem Jahr Vorträge über Augmented Reality, Visuelle Assistenz und der Hands-on-Workshop zum Immersiven Lernen. Veranstalter der Konferenz ist das Kompetenznetzwerk "Go-3D - Effiziente Prozesskette für 3D-Computergraphik".

978-3-8396-1499-0

Show publication details

Flach, Guntram [Hrsg.]; Frenzel, Chathy [Hrsg.]

10. Rostocker eGovernment-Forum 2015 - Kooperatives eGovernment: Erfolg durch Zusammenarbeit

2015

GITO-Verlag

Rostocker eGovernment-Forum <10, 2015, Rostock-Warnemünde, Germany>

Die flexible Automatisierung von Ämterübergreifenden Verwaltungsprozessen stellt eine neue Herausforderung für den Einsatz von IT-Technologien hinsichtlich Komplexität, Integration, Rechtsverbindlichkeit und Datensicherheit dar. Zum anderen präsentieren öffentliche Verwaltungen fast täglich neue Serviceleistungen wie Informations-, Kommunikations- und Transaktionsdienste via Internet, die eine neue Qualität von Bürgerservice mit sich bringen. Zunehmende Bedeutung kommt dabei der Kooperation und dem Einsatz interoperabler Services zur Steuerung und Integration von Institutions- und Ebenen-übergreifender Verwaltungsprozessen zu. Eine standardisierte, technologische Ausrichtung ist dabei von ebenso großer Wichtigkeit wie die Einbeziehung von Synergie-Effekten durch die Bildung von Netzwerken und Kooperationen. Vor diesem Hintergrund verfolgt das 10. Rostocker eGovernment-Forum das Ziel, anhand von Fachvorträgen und Praxisbeispielen neuartige Konzepte und Lösungen aus den Themenbereichen Kommunales und interkommunales eGovernment, Dienste und Services in kollaborativen Umgebungen, Interoperabilität und europäische Vernetzung, mobile Anwendungen und Fachverfahren in der öffentlichen Verwaltung vorzustellen und Gelegenheit zu einem Gedanken- und Erfahrungsaustausch zu schaffen.

978-3-95545-132-5

Show publication details

Flach, Guntram [Hrsg.]; Frenzel, Chathy [Hrsg.]

9. Rostocker eGovernment-Forum 2014 - Sicheres eGovernment: Herausforderung und Notwendigkeit

2014

GITO-Verlag

Rostocker eGovernment-Forum <9, 2014, Rostock-Warnemünde, Germany>

Das 9. Rostocker eGovernment-Forum verfolgt das Ziel, anhand von Fachvorträgen und Praxisbeispielen neuartige Konzepte und Lösungen aus den Themenbereichen IT-Sicherheit, Open Government, mobile Anwendungen, Cloud Computing und Optimierung von Verwaltungsprozessen vorzustellen und Gelegenheit zu einem Gedanken- und Erfahrungsaustausch zu schaffen. Der vorliegende Tagungsband dokumentiert mit seinen Kurzfassungen ein anspruchsvolles Vortragsprogramm.

978-3-95545-095-3

Show publication details

Flach, Guntram; Kubach, Michael; Özmü, Eray; Wehrenberg, Immo

Realisierung von vertrauenswürdigem Cloud-Computing mit SkIDentity: Der Anwendungsfall in Wertschöpfungsketten der Automobilindustrie

2014

44. Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik. INFORMATIK 2014

CloudCycle Workshop <2014, Stuttgart, Germany>

Ziel des SkIDentity-Projektes ist es, eine tragfähige Brücke zwischen den sicheren elektronischen Ausweisen (eID) und den heute existierenden bzw. sich entwickelnden Cloud-Computing-Infrastrukturen zu schlagen. Somit können vertrauenswürdige Identitäten für die Cloud bereitgestellt und komplette Prozess- und Wertschöpfungsketten sicher gestaltet werden. Hierfür werden existierende Komponenten, Dienste und Vertrauensinfrastrukturen zu einer umfassenden, rechtskonformen, wirtschaftlich sinnvollen und sicheren Identitätsinfrastruktur für die Cloud integriert und in breitenwirksamen Pilotprojekten erprobt. Eine solche Pilotapplikation ist ein Projektworkspace, der auf die Bedürfnisse der verteilten Wertschöpfungsketten der Automobilindustrie abgestimmt ist. Die SkIDentity-Technologie ermöglicht über einen eID-Broker den verschiedenen an einem Projekt beteiligten Entwicklern eine starke Authentisierung am Projektworkspace mit den unterschiedlichen bereits in ihrem Unternehmen vorhandenen Credentials im Sinne eines föderierten Identitätsmanagements. Diese Arbeit stellt die SkIDentity-Technologie vor und illustriert deren Vorteile anhand der Pilotapplikation.

Show publication details

Kubach, Michael; Özmü, Eray; Flach, Guntram

Secure Cloud Computing with SkIDentity: A Cloud-Teamroom for the Automotive Industry

2014

Open Identity Summit 2014

Open Identity Summit 2014 <2014, Stuttgart, Germany>

A major security-challenge in the automotive industry is to enable the secure and flexible engineering cooperation with changing partners in complex development projects. Therefore an effective interorganizational identity management is needed to control access to cooperative development platforms. This identity management has to be based on reliable identification of engineers of various partners with different credentials. The SkIDentity-Project, that aims to build trusted identities for the cloud, addresses this scenario. By integrating the existing components, services and trust infrastructures into a comprehensive, legally valid and economically viable identity infrastructure the technology enables to provide trusted identities for the cloud and secure complete business processes and value chains. One pilot-application of the project is the "Cloud-Teamroom for the Automotive Industry". It is adjusted to the specific requirements of the value chains in the automotive industry. Thanks to the SkIDentity-Technology, and via the so-called eID-Broker, engineers from different partners can access the cloud-teamroom. For the required strong authentication they can use the credentials that are already available in their company. This paper presents the SkIDentity-technology and exemplifies it by means of the pilot application.

Show publication details

Flach, Guntram [Hrsg.]; Horn, Andreas [Hrsg.]

8. Rostocker eGovernment-Forum 2013 - Bürgerorientiertes eGovernment: Akzeptanz durch Offenheit

2013

GITO-Verlag

Rostocker eGovernment-Forum <8, 2013, Rostock-Warnemünde, Germany>

Der vorliegende Tagungsband stellt die Beiträge zum 8. Rostocker eGovernment Forum in Warnemünde zusammen. Die Hansestadt Rostock und der GeoMV e.V. veranstaltet jährlich das eintägige Forum für Vertreter aus Wirtschaft, Verwaltung, Lehre und Forschung. Diese Konferenz bietet traditionell die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch und zur Präsentation von Best-Practice-Beispielen sowie zur Darstellung von technisch-wissenschaftlichen Ergebnissen. Unter dem Motto "Bürgerorientiertes eGovernment: Akzeptanz durch Offenheit!" steht in diesem Jahr stärker das Thema E-Partizipation und die zugehörige Einbindung in die jeweiligen Verwaltungs-Prozesse im Vordergrund. Die Themenblöcke im Tagungsband umspannen: Open Government, Bürgerbeteiligungs- und Cloud-Computing-Ansätze sowie Prozess-Management. Zudem sind die Firmenprofile der Sponsoren dieser Veranstaltung im Tagungsband enthalten.

978-3-95545-035-9

Show publication details

Bill, Ralf [Hrsg.]; Flach, Guntram [Hrsg.]; Korduan, Peter [Hrsg.]; Zehner, Marco [Hrsg.]; Seip, Sarah [Hrsg.]

GeoForum MV 2013

2013

GITO-Verlag

GeoForum MV <9, 2013, Warnemünde, Germany>

Der vorliegende Tagungsband stellt die Beiträge zum 9. GeoForum MV zusammen. Der Verein der Geoinformationswirtschaft Mecklenburg-Vorpommern (GeoMV) veranstaltet jährlich das zweitägige GeoForum für Vertreter aus Wirtschaft, Politik,Verwaltung, Lehre und Forschung. Das 9. GeoForum steht unter dem Motto "Neue Horizontale für Geodateninfrastrukturen-Open GeoData, Mobility, 3D-Stadt" und greift damit die Vielfalt aktueller Themen in der Gesellschaft und Politik auf. Nicht nur auf der Bundesebene macht sich vermehrt die Idee der offenen Daten breit: Daten, die für jedermann frei zugänglich sind und auch ohne Einschränkung verwendet und auch weiter verbreitet werden dürfen. Das enorme wirtschaftliche Potenzial dieser Daten bei Bundesbehörden, Landesämtern, aber auch in Kommunen, ist in der Studie zu Open Government in Deutschland im Auftrag des Bundesministerium des Innern dokumentiert. Und natürlich machen Geodaten dabei einen großen Anteil aus. Virtuelle 3D-Stadtmodelle gehören inzwischen zum modernen Stadtauftritt im Internet schon fast dazu. Das deren Nutzung jedoch mehr Möglichkeiten als nur zur reinen Visualisierung bietet, speziell wenn die 3D-Modelle nach dem CityGML-Standars als Objekte modelliert und angereichert werden können, belegen Beispiele aus dem Energiebereich und der Umweltplanung. Daneben finden sich aber noch weitere Themenblöcke im Programm, so z.B. Mobile GIS-Applikationen & Geobasisdaten, OpenStreetMap, WebGIS und Basistechnologien.

978-3-95545-005-2

Show publication details

Bill, Ralf [Hrsg.]; Flach, Guntram [Hrsg.]; Klammer, Ulf [Hrsg.]; Lerche, Tobias [Hrsg.]

GeoForum MV 2012

2012

GITO-Verlag

GeoForum MV <8, 2012, Warnemünde, Germany>

Der vorliegende Tagungsband stellt die Beiträge zum 8. GeoForum MV zusammen. Der Verein der Geoinformationswirtschaft Mecklenburg-Vorpommern (GeoMV) veranstaltet jährlich das zweitägige GeoForum für Vertreter aus Wirtschaft, Politik,Verwaltung, Lehre und Forschung. Das 8. GeoForum steht unter dem Motto "GIS schafft Energie" und greift damit eines derwohl aktuellsten und intensivst diskutierten Themen in der Gesellschaft und Politik auf. In den nächsten zehn Jahren soll das in über 100 Jahren gewachsene Energiesystem in Deutschland komplett umgestellt werden. Das Zeitalter der erneuerbaren Energien soll dann 2050 erreicht sein. Die Nutzung von Geo-Informationssystemen (GIS) spielt hierbei eine ganz wesentliche Rolle. Arbeiten der Geoinformatik konzentrierten sich z.B. auf Potenzialstudien und auf Raumplanungsaspekte, aber auch Kataster der verschiedenen Energiearten wie auch zum Wärmebedarf sind auf unterschiedlichsten Ebenen am Entstehen. Daneben finden sich aber noch weitere Themenblöcke im Programm, so z.B. Logistik und eMobility, Geodaten und Basistechnologien.

978-3-942183-68-0

Show publication details

Flach, Guntram

IMOTRIS: Intermodales Transport Routing Informations-System

2012

Mit IMOTRIS wird das Anliegen der Fördermaßnahme "ISETEC II", insbesondere das Innovationspotential im Bereich der Seehafentechnologie / Seehafenlogistik zu stärken, verstärkt berücksichtigt. Speziell die Förderkriterien "Technologien in der Zu- und Ablaufsteuerung des Hinterlandes", "Hafenspezifischer IT-Einsatz für den Hinterlandverkehr" und "Übergreifende Systemlösungen" werden durch den neuartigen und praxisnahen Ansatz des Vorhabens bestätigt. Zudem stellt IMOTRIS einen Beitrag zur Lösung aktueller sowie gesellschaftlich relevanter Fragestellungen dar (Bundesinteresse). Das IGD, Standort Rostock fokussierte auf die Optimierung und Steuerung der unternehmensübergreifenden Transport- und Routing-Prozesse unter Nutzung von Wissensmanagement-Ansätzen. Ein Teilziel ist die Bewertung, Adaption und Integration von Semantic Web-Technologien in intermodale Logistik-Prozesse.

Show publication details

Ruth, Thomas; Flach, Guntram; Weitzel, Martin

IMOTRIS: Strategische Planung intermodaler Seehafenhinterland-Transportketten auf der Basis von Semantic Web-Technologien

2012

17. Magdeburger Logistiktage

Magdeburger Logistiktagung <17, 2012, Magdeburg, Germany>

Bis die Waren beim Kunden ankommen, legen sie über Straßen, auf Schienen und Schiffen einen langen Weg zurück. Die einzelnen Logistikdienstleister benutzen für die Abwicklung komplizierte Informationssysteme, die jedoch oft nicht miteinander vernetzt sind. Um ein effizientes Zusammenspiel der Schnittstellen Wasser-Schiene-Straße zu ermöglichen, wird ein zentrales automatisiertes Informationssystem für den Korridor zwischen Nord-Ost und Südeuropa erarbeitet. Das Vorhaben IMOTRIS wurde in einem 2010 gestarteten Gemeinschaftsprojekt umgesetzt, an dem verschiedene Seehäfen wie Wismar, Stralsund, Fracht- und Fischereihafen Rostock, Binnenhafen Magdeburg sowie Forschungseinrichtungen wie das Fraunhofer IFF Magdeburg und das Fraunhofer IGD Rostock mitwirken. Mit diesem neuartigen Wissenskonzept werden die Potenziale heimischer Seehäfen gestärkt und für das Land Mecklenburg-Vorpommern neue Wirtschaftsbereiche in Europa erschlossen. IMOTRIS ist eine Webanwendung, die es Nutzern der logistischen Domäne erlaubt, intermodale Transportketten strategisch zu planen. Einerseits müssen für diese Aufgabe umfangreiche Daten gesammelt werden, andererseits müssen diese Daten als Wissen zur Verfügung stehen, damit die Algorithmen zur Komposition von Transportketten semantisch korrekte Aussagen treffen können. Die Bewegung des Semantic Web hat genau zu diesem Zweck in dem vergangenen Jahrzehnt eine Reihe von Standards, Konzepten und Werkzeugen hervorgebracht. Dieser Beitrag beschreibt die Verwendung dieser Technologien in IMOTRIS zur Komposition semantisch geeigneter intermodaler Transportketten. Es entstand unter anderem ein Vokabular zur Beschreibung von logistischen Gütern und Dienstleistungen sowie eine darauf basierende Wissensbasis. Mit dessen Hilfe erfolgt die Auswahl von geeigneten Transportrouten, Umschlagspunkten und logistischen Dienstleistern entlang der Transportkette.

Show publication details

Flach, Guntram [Hrsg.]; Schultz, Jürgen [Hrsg.]

6. Rostocker eGovernment-Forum 2011 - Nachhaltiges eGovernment: Herausforderung und Notwendigkeit

2011

GITO-Verlag

Rostocker eGovernment-Forum <6, 2011, Rostock-Warnemünde, Germany>

Der vorliegende Tagungsband stellt die Beiträge zum 6. Rostocker eGovernment Forum in Warnemünde zusammen. Die Hansestadt Rostock und der GeoMV e.V. veranstaltet jährlich das eintägige Forum für Vertreter aus Wirtschaft, Verwaltung, Lehre und Forschung. Diese Konferenz bietet traditionell die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch und zur Präsentation von Best-Practice-Beispielen sowie zur Darstellung von technisch-wissenschaftlichen Ergebnissen. Unter dem Motto " Nachhaltiges eGovernment: Herausforderung und Notwendigkeit!" steht in diesem Jahr stärker das Change Management und die notwendige Anwendung langfristiger Ansätze innerhalb der jeweiligen Verwaltungs-Prozesse im Vordergrund. Die Themenblöcke im Tagungsband umspannen: Wissensmanagement, Bürgerbeteiligungs- und Sozial Software-Ansätze, GeoProcessing sowie Steuerung von Verwaltungsprozessen. Zudem sind die Firmenprofile der Sponsoren dieser Veranstaltung im Tagungsband enthalten.

978-3-942183-47-5

Show publication details

Kröller, Marcus; Flach, Guntram [Betreuer]; Audersch, Stefan [Betreuer]

Cross-authority Retrieval Respectively Routing of Requests / Messages within a Process-controlled GeoGovernment-approach Using the Example of Klarschiff.HRO

2011

Rostock, Univ., Bachelor Thesis, 2011

Achieving a high degree of user satisfaction is one main concern when developing eGovernment applications. Only satisfied users will accept the solution as an enrichment of their daily routine and as a valuable alternative to the physical administrative office. The users' attitudes towards an information system can not only be improved by enhancing front-office interfaces or functionalities. Realizing a solution which solves the citizens' problems more quickly and efficiently will have a profound effect as well. The goal of this thesis is to improve eGovernment systems and especially their reaction times by decreasing the time it takes for a citizen's inquiry to reach a responsible official. This will be achieved by developing methods for routing messages according to the user supplied information and additional data for example from geographical information systems or semantically enhanced directory services. The prototype for such a routing or responsibility finding solution will incorporate GIS technologies like WFS and classification algorithms from the field of machine learning and data mining. It is developed in the context of a GeoGovernment application enabling citizens to participate in the improvement of their urban environment - Klarschiff.HRO.

Show publication details

Weitzel, Martin; Flach, Guntram [Betreuer]; Ruth, Thomas [Betreuer]

Einsatzmöglichkeiten für Technologien des Semantic Web im Rahmen der strategischen Planung intermodaler Seehafenhinterland-Transport-Ketten

2011

Rostock, Univ., Diplomarbeit, 2011

IMOTRIS ist eine Webanwendung, die es Nutzern der logistischen Domäne erlaubt, intermodale Transportketten strategisch zu planen. Einerseits müssen für diese Aufgabe umfangreiche Daten gesammelt werden, andererseits müssen diese Daten als Wissen zur Verfügung stehen, damit die Algorithmen zur Komposition von Transportketten semantisch korrekte Aussagen treffen können. Die Bewegung des Semantic Web hat genau zu diesem Zweck in dem vergangenen Jahrzehnt eine Reihe von Standards, Konzepten und Werkzeugen hervorgebracht. Diese Diplomarbeit evaluiert Einsatzmöglichkeiten dieser Technologien in IMOTRIS und implementiert ausgewählte Anwendungsfälle. Es entsteht unter anderem ein Vokabular zur Beschreibung von logistischen Gütern und Dienstleistungen sowie eine darauf aufbauende Wissensbasis. Auf ihrer Grundlage werden Inferenzregeln für eine kontextabhängige Dienstleistungs- und Webserviceselektion implementiert.

Show publication details

Bill, Ralf [Hrsg.]; Flach, Guntram [Hrsg.]; Klammer, Ulf [Hrsg.]; Lerche, Tobias [Hrsg.]

GeoForum MV 2011

2011

GITO-Verlag

GeoForum MV <7, 2011, Warnemünde, Germany>

Der vorliegende Tagungsband stellt die Beiträge zum 7. GeoForum in Warnemünde zusammen. Der Verein Geoinformationswirtschaft Mecklenburg-Vorpommern (GeoMV) veranstaltet das zweitägige GeoForum für Vertreter aus Wirtschaft, Politik, Verwaltung, Lehre und Forschung und bietet damit die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch, zur Präsentation von Best-Practice-Beispielen sowie zur Darstellung von neuen technisch-wissenschaftlichen Ergebnissen. Unter dem Motto "Geodateninfrastrukturen: Drehscheibe für Wirtschaft und Verwaltung" soll verdeutlicht werden, dass der Aufbau von Geodateninfrastrukturen derzeit intensiv betrieben wird, zumeist in der öffentlichen Verwaltung. Die einfacher zugängigen Geoinformationen helfen der Wirtschaft innerhalb unternehmerischer Prozesse sowie zur Etablierung neuer Produkte und Dienstleistungen. Die Themenblöcke umspannen: Marine Dateninfrastrukturen, Satellitenbasierte Anwendungen, Internet-GIS-Anwendung, Architektur und Technologie, Logistik und Landwirtschaft.

978-3-942183-32-1

Show publication details

Ruth, Thomas; Flach, Guntram; Weitzel, Martin

Semantics-based, Strategic Planning and Composition of Intermodal Freight Transport Services in Sea Port Hinterlands

2011

i-KNOW '11. Proceedings

International Conference on Knowledge Management and Knowledge Technologies (I-KNOW) <11, 2011, Graz, Austria>

The modular logistic transport of goods on streets, railroads, inland water and sea is a complex and versatile process. It requires exact knowledge of geographic information, available logistical service providers and communication channels. This application paper describes IMOTRIS, an automated Intermodal Transport Routing Information System which is developed as a state-aided collaborative project that benefits from practical experience by contributions from different ports and transport service providers. We present a novel approach which combines service-oriented multi-modal route planning with semantic web technologies for the selection and ranking of transport and turnover services to create suitable and optimized complex logistic service chains. We utilize committed semantic descriptions of logistic services and their relationships with regard to the application context.

Show publication details

Flach, Guntram [Hrsg.]; Schultz, Jürgen [Hrsg.]

5. Rostocker eGovernment-Forum 2010 - Wissensbasiertes eGovernment: Erschließung und Nutzung von Verwaltungswissen

2010

GITO-Verlag

Rostocker eGovernment-Forum <5, 2010, Rostock-Warnemünde, Germany>

Der vorliegende Tagungsband stellt die Beiträge zum 5. Rostocker eGovernment Forum in Warnemünde zusammen. Die Hansestadt Rostock und der GeoMV e.V. veranstaltet jährlich das eintägige Forum für Vertreter aus Wirtschaft, Verwaltung, Lehre und Forschung. Diese Konferenz bietet traditionell die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch und zur Präsentation von Best-Practice-Beispielen sowie zur Darstellung von technisch-wissenschaftlichen Ergebnissen. Unter dem Motto "Wissensbasiertes eGovernment: Erschließung und Nutzung von Verwaltungswissen!" steht in diesem Jahr stärker das Wissensmanagement und die notwendige Anwendung entsprechender Ansätze innerhalb der jeweiligen Verwaltungs-Prozesse im Vordergrund. Die Themenblöcke im Tagungsband umspannen: Wissensmanagement, Web 2.0- und eLearning-Ansätze, Interoperabilität und EU-Dienstleistungsrichtlinie sowie Steuerung von Verwaltungsprozessen. Zudem sind die Firmenprofile der Sponsoren dieser Veranstaltung im Tagungsband enthalten.

978-3-942183-22-2

Show publication details

Poenicke, Olaf; Kirch, Martin; Flach, Guntram

AdHoc-Management und Zustandsüberwachung von Gütersendungen zur Qualitätserhöhung in der unternehmensübergreifenden Transport-Logistik

2010

Informatik 2010. Service Science - Neue Perspektiven für die Informatik. Band 1

Informatik 2010 - Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) <40, 2010, Leipzig, Germany>

Qualität, Wirtschaftlichkeit, Sicherheit und Innovationen stellen die zentralen Bestimmungsgrößen für eine intelligente Logistik dar. Zur Gewährleistung einer hohen Sicherheit und Qualität von Logistik-Dienstleistungen nimmt der Einsatz von Systemen zur Zustandsüberwachung und Verfolgung von Frachtsendungen stetig zu. Um dieser Entwicklung Rechnung zu tragen, müssen diese Einzelsysteme im Wirkungsbereich der jeweiligen Logistik-Dienstleister auch bei der Zusammenstellung und Abwicklung unternehmensübergreifender Transportketten integriert werden. Die im Projekt IMOTRIS zu entwickelnde Plattform zur Planung unternehmensübergreifender und intermodaler Transportketten berücksichtigt daher bereits in der Planungsphase den Einsatz und die Datenfusion verteilter Systeme zur Zustandsüberwachung. Weiterhin werden Anwendersichten zum echtzeitnahen Frachtmonitoring in die Plattform integriert.

Show publication details

Rüh, Christian; Flach, Guntram [Betreuer]; Audersch, Stefan [Betreuer]

Assistenz mit rechtsverbindlicher und sicherer Daten-Aggregation für den Zugriff auf ad-hoc integrierbare Leitungsnetzbezogene GeoGovernment-Services

2010

Rostock, Univ., Master Thesis, 2010

Geografische Informationssysteme sind heute beispielsweise dank Google Maps und Microsoft's Virtual Earth in aller Munde und werden von der Bevölkerung in großem Umfange genutzt. Staatliche Behörden konnten diesen Wandel der Zeit nicht so schnell nachvollziehen und aus diesem Grund, sind Prozesse, die mit Geodaten arbeiten, auch heute noch sehr papierlastig, was dazu führt, das Pläne bzw. Karte nachdigitalisiert werden müssen. Doch hier findet mittlerweile ein Umdenken statt, durch das auch diese Ausarbeitung möglich wurde. Diese Arbeit zielt darauf ab, die Prozesse in Workflows umzuwandeln, die von Computersystemen verarbeitet werden können, um menschliche Interaktion seitens der Sachbearbeiter zu minimieren. Der Fokus dieser Arbeit soll jedoch nicht auf Workflows liegen, sondern auf der Verbindung mehrerer GIS in eine GDI, denn die Nutzer sollen keine Anfragen mehr bei vielen verschieden Institutionen stellen müssen, sondern einen zentralen Anlaufpunkt haben. Wichtig dabei ist es, um die Geodatenlieferanten zu befriedigen, Sicherheitsmechanismen zu implementieren, die dafür sorgen, dass ausschließlich berechtige Nutzer auf die Geodaten Zugriff haben. Innerhalb der Nutzer soll es Rollen geben, die unterschiedliche Dienste, Layer und Bereiche sehen können.

Show publication details

Bill, Ralf [Hrsg.]; Flach, Guntram [Hrsg.]; Klammer, Ulf [Hrsg.]; Niemeyer, Cindy [Hrsg.]

GeoForum MV 2010

2010

GITO-Verlag

GeoForum MV <6, 2010, Warnemünde, Germany>

Der vorliegende Tagungsband stellt die Beiträge zum 6. GeoForum in Warnemünde zusammen. Der Verein Geoinformationswirtschaft Mecklenburg-Vorpommern (GeoMV) veranstaltet jährlich das zweitägige GeoForum für Vertreter aus Wirtschaft, Politik, Verwaltung, Lehre und Forschung. Diese Konferenz bietet die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch, zur Präsentation von Best-Practice-Beispielen sowie zur Darstellung von technisch-wissenschaftlichen Ergebnissen aus dem Bereich der Geoinformationswirtschaft. Unter dem Motto "Vernetzte Geodaten: vom Sensor zum Web" soll in diesem Jahr verdeutlicht werden, dass Geoinformationen von der Datengewinnung in Geosensornetzwerken bis zur Verarbeitung und Visualisierung in Anwendungen dienstebasiert kombiniert werden können. Die Themenblöcke im Tagungsband umspannen: Vernetze Geodaten - Mehrwertgenerierung sowie Forschung und Entwicklung, 3D-Stadtmodelle, Open Street Map (OSM), Geodateninfrastrukturen und Geodienste, INSPIRE und Geodatenzugang und Geovisualisierung. Zudem sind die Beiträge aus den Workshops zu Themen wie "Mobile Anwendungen", "GMES" und "Immobilienwirtschaft" im Tagungsband enthalten.

9783942183017

Show publication details

Flach, Guntram; Ruth, Thomas

IMOTRIS - Nutzung des OpenStreetMap-Ansatzes im Rahmen eines Intermodalen Transport Routing Informations-Systems

2010

GeoForum MV 2010

GeoForum MV <6, 2010, Warnemünde, Germany>

Bis die Waren beim Kunden ankommen, legen sie über Straßen, auf Schienen und Schiffen einen langen Weg zurück. Die einzelnen Transportdienstleister benutzen für die Abwicklung komplizierte Informationssysteme, die jedoch nicht miteinander vernetzt sind. Um ein effizientes Zusammenspiel der Schnittstellen Wasser-Schiene-Straße zu ermöglichen, wird ein zentrales automatisiertes Informationssystem für die Route Nord-Ost und Südeuropa erarbeitet. Das Vorhaben IMOTRIS wird in einem 2009 gestarteten Gemeinschaftsprojekt umgesetzt, an dem verschiedene Seehäfen wie Wismar, Stralsund, Fracht- und Fischereihafen Rostock, Binnenhafen Magdeburg sowie Forschungseinrichtungen wie das Fraunhofer IFF Magdeburg und das Fraunhofer IGD Rostock mitwirken. Mit diesem Wissenskonzept werden die Potenziale heimischer Seehäfen gestärkt und für das Land Mecklenburg-Vorpommern neue Wirtschaftsbereiche in Europa erschlossen.

Show publication details

Neitz, Detlef; König, Peter; Flach, Guntram

Klarschiff. HRO - Internet-Plattform zur aktiven Bürgerbeteiligung

2010

5. Rostocker eGovernment-Forum 2010 - Wissensbasiertes eGovernment: Erschließung und Nutzung von Verwaltungswissen

Rostocker eGovernment-Forum <5, 2010, Rostock-Warnemünde, Germany>

eGovernment verändert die Struktur und Kultur von öffentlichen Verwaltungen. Zum einen geschieht dies durch interne Reformprozesse im Rahmen der Einführung von Workflow-Systemen zur elektronischen Abwicklung von Geschäftsprozessen. Zum anderen präsentieren öffentliche Verwaltungen fast täglich neue Serviceleistungen wie Informations-, Kommunikations- und Transaktionsdienste via Internet, die eine neue Qualität von Bürgerservice mit sich bringen. Klarschiff.HRO ist ein Projektvorhaben, das im obigen Zusammenhang auf bestehenden Erfahrungen und Systemumgebungen aufbaut (u.a. GeoPort.HRO, PicPort.HRO) und neuartige Technologien im Bereich GeoGovernment (Beispielszenario "Mitteilungs- und Beteiligungsdienst") entwickelt und anwendet. Das anvisierte Ergebnis erlaubt Bürgern und Unternehmen in Städten und Kommunen multimodale Mitteilungs- und Beteiligungsdienstleistungen situationsabhängig (adhoc) und interaktiv an die kommunalen Backend-Dienste zu stellen ("Virtuelles Rathaus").

Show publication details

Flach, Guntram; Ruth, Thomas; Schröder, Jörg; Kuper, Marcus

Knowledge-based Information Retrieval Services in unternehmensübergreifenden Wartungs- und Instandhaltungsumgebungen

2010

Informatik 2010. Service Science - Neue Perspektiven für die Informatik. Band 1

Informatik 2010 - Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) <40, 2010, Leipzig, Germany>

Neben den klassischen Produktionsfaktoren Arbeit, Kapital und Boden spielt Wissen eine zunehmend wichtigere Rolle in modernen Unternehmenskulturen. Insbesondere bei hohen Wachstumsraten besteht die Notwendigkeit, die Verwaltung des Wissens kontinuierlich an die sich verändernden Geschäftsfelder anzupassen, der Gefahr des Verlustes von Wissen entgegenzuwirken und flexible Strukturen für die Verbreitung von Wissen zu etablieren. Die Entwicklung zukunftssicherer Wissensmanagementsysteme wird somit immer mehr zu einem entscheidenden Wettbewerbs- und Erfolgsfaktor. Dies betrifft insbesondere Problemstellungen bzgl. der Adaptivität von unternehmensübergreifenden Service- und Wartungsprozessen sowie die Entwicklung und Umsetzung zugehöriger Modelle im Bereich der Unternehmenskooperation. Das Projektvorhaben KnowledgeGRID startete als Kooperationsprojekt mit der BfPI GmbH im April 2009 und läuft bis Dezember 2010 und wird vom Wirtschaftsministerium des Landes Mecklenburg-Vorpommern gefördert.

Show publication details

Flach, Guntram; Ruth, Thomas; Schröder, Jörg; Kuper, Marcus

KnowledgeGRID - Wissensbasierte Assistenz in Wartung und Service

2010

7. Wismarer Wirtschaftsinformatiktage

Wismarer Wirtschaftsinformatiktage (WIWITA) <7, 2010, Wismar, Germany>

Neben den klassischen Produktionsfaktoren Arbeit, Kapital und Boden spielt Wissen eine zunehmend wichtigere Rolle in modernen Unternehmenskulturen. Insbesondere bei hohen Wachstumsraten besteht die Notwendigkeit, die Verwaltung des Wissens kontinuierlich an die sich verändernde Geschäftsfelder anzupassen, der Gefahr des Verlustes von Wissen entgegenzuwirken und flexible Strukturen für die Verbreitung von Wissen zu etablieren. Die Entwicklung zukunftssicherer Wissensmanagementsysteme wird somit immer mehr zu einem entscheidenden Wettbewerbs- und Erfolgsfaktor. Dies betrifft insbesondere Problemstellungen bzgl. der Adaptivität von unternehmensübergreifenden Service- und Wartungsprozessen sowie die Entwicklung und Umsetzung zugehöriger Modelle im Bereich der Unternehmenskooperation. Das Projektvorhaben KnowledgeGRID startete als Kooperationsprojekt mit der BfPI GmbH im April 2009 und läuft bis Dezember 2010 und wird vom Wirtschaftsministerium des Landes Mecklenburg-Vorpommern gefördert.

Show publication details

Flach, Guntram; Ruth, Thomas; Hasberg, Dania; Jahn, Carlos

Semantik-basierte, strategische Planung und Komposition intermodaler Seehafenhinterland-Transport-Services

2010

Informatik 2010. Service Science - Neue Perspektiven für die Informatik. Band 1

Informatik 2010 - Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) <40, 2010, Leipzig, Germany>

Das Transportieren von Waren auf den Verkehrsträgern Straße / Schiene / Wasser ist ein komplexer und vielseitiger Vorgang, dessen Planung die genaue Kenntnis von Informationsflüssen, Kommunikationswegen und logistischen Kompetenzen erfordert. Die einzelnen Transportdienstleister benutzen für die Abwicklung komplizierte Informationssysteme, die jedoch nicht miteinander vernetzt sind. Dieses kann zu Informationsverlust durch Medienbrüche führen. Um ein effizientes Zusammenspiel der Schnittstellen Wasser-Schiene-Straße im Sinne einer flexiblen Dienste-Komposition (Cloud) zu ermöglichen, wird ein zentrales automatisiertes Informationssystem (Internetplattform) erarbeitet. Das Vorhaben IMOTRIS wird in einem 2009 gestarteten Gemeinschaftsprojekt umgesetzt, an dem verschiedene Seehäfen wie Wismar, Stralsund, Fracht- und Fischereihafen Rostock, Binnenhafen Magdeburg sowie Forschungseinrichtungen wie die Technische Universität Hamburg-Harburg (Institut für Maritime Logistik) und das Fraunhofer IGD Rostock mitwirken. Mit ersten Lösungsansätzen werden Methoden und Anwendungen entwickelt, die neue logistische Konzepte für die strategische Planung und das Qualitätsmanagement logistischer Dienstleistungen ermöglichen. Schwerpunkt dabei ist die semantische Beschreibung von Logistik-Dienstleistungen innerhalb des betrachteten Anwendungskontextes auch als Voraussetzung für die mögliche Virtualisierung von Logistik-IT-Diensten (Cloud-Computing).

Show publication details

Henneberg, Ronald; Klammer, Ulf; Audersch, Stefan; Flach, Guntram; Rüh, Christian

TRUFFLE - Assistenzsystem ortet Erdleitungen

2010

GeoForum MV 2010

GeoForum MV <6, 2010, Warnemünde, Germany>

Der Zweckverband Grevesmühlen als Anwendungspartner, das Fraunhofer IGD Rostock, die Consinto GmbH aus Rostock sowie die Universität Kassel als Dienstleister entwickeln neuartige Technologien, damit Leitungsdaten von Versorgern mittels mobiler Assistenzsysteme elektronisch am Bauort abgerufen werden können. Das erspart zeitlich aufwändige Anschreiben an einzelne Versorger, ermöglicht insbesondere das schnelle Auffinden von "kritischen" Leitungsnetzen bei Havarie-Einsätzen oder Katastrophenfällen. Erstes praktisches Testfeld ist das Gebiet des Zweckverbands Grevesmühlen, von dem nun die Daten von Kommunen, Versorgern und Bauunternehmen digital vernetzt und nach Bedarf zur Verfügung gestellt werden.

Show publication details

Flach, Guntram; Korzhynska, Nataliya

Wissensbasierte Planung und Komposition intermodaler Seehafenhinterland-Transport-Services

2010

KnowTech - Mit Wissensmanagement Innovationen vorantreiben!

Kongress zum IT-gestützten Wissensmanagement in Unternehmen und Organisationen (KnowTech) <12, 2010, Bad Homburg, Germany>

Bis die Waren beim Kunden ankommen, legen sie über Straßen, auf Schienen und Schiffen einen langen Weg zurück. Die einzelnen Transportdienstleister benutzen für die Abwicklung komplizierte Informationssysteme, die jedoch nicht miteinander vernetzt sind. Um ein effizientes Zusammenspiel der Schnittstellen Wasser-Schiene-Straße im Sinne einer flexiblen Dienste-Komposition (Cloud) zu ermöglichen, wird ein zentrales automatisiertes Informationssystem erarbeitet. Das Vorhaben IMOTRIS wird in einem 2009 gestarteten Gemeinschaftsprojekt umgesetzt, an dem verschiedene Seehäfen wie Wismar, Stralsund, Fracht- und Fischereihafen Rostock, der Binnenhafen Magdeburg sowie das Speditionsunternehmen Magdeburger Flitzer mitwirken. Mit ersten Lösungsansätzen werden Methoden und Anwendungen entwickelt, die neue logistische Konzepte für die wissensbasierte Planung und das Qualitätsmanagement logistischer Dienstleistungen ermöglichen. Schwerpunkt dabei ist die semantische Beschreibung von Logistik-Dienstleistungen innerhalb des betrachteten Anwendungskontextes auch als Voraussetzung für die mögliche Virtualisierung von Logistik-IT-Diensten (Cloud-Computing).

Show publication details

Flach, Guntram; Ruth, Thomas; Hasberg, Dania; Kahl, Mathias

Wissensbasierte Services in intermodalen Seehafen-Hinterland-Umgebungen

2010

7. Wismarer Wirtschaftsinformatiktage

Wismarer Wirtschaftsinformatiktage (WIWITA) <7, 2010, Wismar, Germany>

Bis die Waren beim Kunden ankommen, legen sie über Straßen, auf Schienen und Schiffen einen langen Weg zurück. Die einzelnen Transportdienstleister benutzen für die Abwicklung komplizierte Informationssysteme, die jedoch nicht miteinander vernetzt sind. Um ein effizientes Zusammenspiel der Schnittstellen Wasser-Schiene-Straße im Sinne einer flexiblen Dienste-Komposition (Cloud) zu ermöglichen, wird ein zentrales automatisiertes Informationssystem erarbeitet. Das Vorhaben IMOTRIS wird in einem 2009 gestarteten Gemeinschaftsprojekt umgesetzt, an dem verschiedene Seehäfen wie Wismar, Stralsund, Fracht- und Fischereihafen Rostock, Binnenhafen Magdeburg sowie Forschungseinrichtungen wie die TU Hamburg-Harburg und das Fraunhofer IGD Rostock mitwirken. Mit ersten Lösungsansätzen werden Methoden und Anwendungen entwickelt, die neue logistische Konzepte für die strategische Planung und das Qualitätsmanagement logistischer Dienstleistungen ermöglichen. Schwerpunkt dabei ist die semantische Beschreibung von Logistik-Dienstleistungen innerhalb des betrachteten Anwendungskontextes auch als Voraussetzung für die mögliche Virtualisierung von Logistik-IT-Diensten (Cloud-Computing).

Show publication details

Schultz, Jürgen [Hrsg.]; Flach, Guntram [Hrsg.]; Audersch, Stefan [Hrsg.]

4. Rostocker eGovernment-Forum 2009 - Prozessorientiertes eGovernment: Effizienzsteigerung durch Integration und Optimierung

2009

Rostocker eGovernment-Forum <4, 2009, Rostock-Warnemünde, Germany>

Das 4. Rostocker eGovernment-Forum verfolgt das Ziel, anhand von Fachvorträgen und Praxisbeispielen neuartige Konzepte und Lösungen aus den Themenbereichen Kommunales und interkommunales eGovernment, Dienste und Services in prozessorientierten Umgebungen, Interoperabilität und EU-Dienstleistungsrichtlinie sowie Steuerung und Optimierung von Verwaltungsprozessen vorzustellen und Gelegenheit zu einem Gedanken- und Erfahrungsaustausch zu schaffen. Der vorliegende Tagungsband dokumentiert mit seinen Kurzfassungen ein anspruchsvolles Vortragsprogramm, in dem eine Vielzahl von Referenten in informativer Weise unterschiedliche Facetten der Thematik der Prozessorientierung in eGovernment-Anwendungen beleuchten. Allen Referenten sei für ihre Beiträge zu dieser Tagung gedankt, ebenso wie allen an der Organisation der Tagung Beteiligten für ihr Engagement. Den Tagungsteilnehmern wünschen wir einen angenehmen Aufenthalt und einen interessanten Tagungsverlauf, der das 4. Rostocker eGovernment-Forum für Sie zu einem gewinnbringenden Ereignis macht.

Show publication details

2009

Delegation von Aufgaben an IT-Assistenzsysteme

Bei der VESUV-Architektur handelt es sich um eine technische Rahmenstruktur, die aus verschiedenen Server-Komponenten und Applikationen besteht. Grundlage für die Kommunikation zwischen den einzelnen Komponenten stellen in der Regel Web Services dar. Dies ermöglicht eine sehr flexible Kopplung , so dass verschiedene Komponenten mehrfach auf unterschiedlichen Servern laufen können.

Show publication details

Audersch, Stefan; Flach, Guntram

Aufgabendelegation in der Verwaltung

2009

Delegation von Aufgaben an IT-Assistenzsysteme

Im Rahmen von VESUV wurden Infrastruktur-Komponenten entwickelt, um Verwaltungsprozesse im Intra- und Extranet zu unterstützen und zu optimieren, um so Bürgern und Verwaltungsbediensteten gleichermaßen den Umgang mit regelmäßig anfallenden, komplexen Geschäftsprozessen künftig zu erleichtern. Konkrete Einsatzbereiche waren das Gewerbewesen und die Organisation von Großveranstaltungen (Event Management).

Show publication details

Flach, Guntram; Roßnagel, Alexander

Beiträge zu einem zukunftsfähigen E-Government

2009

Delegation von Aufgaben an IT-Assistenzsysteme

Die Zielsetzung des Forschungsprojekts VESUV im Anwendungsfeld der öffentlichen Verwaltung war, einfache Tätigkeiten, Routineaufgaben und Alltagsentscheidungen auf informationstechnische Assistenzsysteme zu übertragen und dadurch die Zusammenarbeit zwischen Bürgern und Verwaltung zu verbessern. Durch Delegation sollte eine quantitative Entlastung von Arbeitsaufgaben erfolgen und eine qualitative Verbesserung der Arbeitsergebnisse möglich sein. Durch die gewünschte Unterstützung am rechten Ort zur rechten Zeit sollten die Handlungsmöglichkeiten erweitert , die Verwaltungsprozesse effektiviert und beschleunigt und die Verwaltungskosten gesenkt werden.

Show publication details

Audersch, Stefan; Flach, Guntram

Event-Management als Anwendungsszenario

2009

Delegation von Aufgaben an IT-Assistenzsysteme

Die Beantragung von Genehmigungen stellt einen typischen Kontakt zwischen Bürgern oder Unternehmen auf kommunaler Ebene dar. Bei ihm werden die Möglichkeiten einer ämterübergreifenden Vorgangsbearbeitung besonders deutlich. Die Durchführung einer Großveranstaltung wie beispielsweise einer Messe oder eines Markts ist ein praktisches Anwendungsszenario einer mehrfachen AntragsteIlung und Bearbeitung: Es bedarf dazu in der Regel mindestens zwei verschiedener Genehmigungen.

Show publication details

Bill, Ralf [Hrsg.]; Flach, Guntram [Hrsg.]; Klammer, Ulf [Hrsg.]; Niemeyer, Cindy [Hrsg.]

GeoForum MV 2009

2009

GITO-Verlag

GeoForum MV <5, 2009, Warnemünde, Germany>

Der vorliegende Tagungsband sellt die Beiträge zum 5. GeoForum in Warnemünde zusammen. Der Verein Geoinformationswirtschaft Mecklenburg-Vorpommern (GeoMV) veranstaltet jährlich das zweitätige GeoForum für Vertreter aus Wirtschaft, Politik, Verwaltung, Lehre und Forschung. Diese Konferenz bietet die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch, zur Präsentation von Best-Practice-Beispielen sowie zur Darstellung von technisch-wissenschaftlichen Ergebnissen aus dem Bereich der Geoinformationswirtschaft. Unter dem Motto "Geoinformation für jedermann" soll in diesem Jahr verdeutlicht werden, dass Geoinformationen inzwischen aus vielen Bereichen der Gesellschaft nicht mehr wegzudenken und beim Normalbürger angekommen sind. Die Themenblöcke im Tagunsband umspannen: Geoinformation für jedermann, Geodateninfrastrukturen und Geodienste, Geodaten in Mecklenburg-Vorpommern, Global Monitoring for Environment and Security (GMES), GIS-Anwedungen in Planung und Umwelt, Infrastruktur und GALILEO. Zudem sind die Beiträge aus den Workshops zu Themen wie dem "Amtlichen Liegenschafts-Katasterinformatiosystem (ALKIS)" und "Vom Bild zur Karte" im Tagungsband enthalten.

978-3-940019-69-1

Show publication details

Audersch, Stefan; Flach, Guntram; Peters, Jan

Grundlagen der Technik

2009

Delegation von Aufgaben an IT-Assistenzsysteme

Um die beschriebenen Möglichkeiten einer Ablaufoptimierung unter Berücksichtigung der datenschutzrechtlichen Anforderungen technisch umsetzen zu können, sind in die VESUVArchitektur die unterschiedlichsten Technologien mit eingeflossen. Für einen besseren Überblick werden daher nachfolgend die für ein Verständnis der VESUV-Architektur wichtigsten Technologien und Begriffe , kurz erläutert und eingeordnet.

Show publication details

Neumann, Tim; Flach, Guntram [Betreuer]; Ruth, Thomas [Betreuer]

Knowledge-based Grid-Services in adaptiven, unternehmensübergreifenden Wartungs- und Instandhaltungsumgebungen

2009

Rostock, Univ., Diplomarbeit, 2009

Service-Anwendungen im Maschinen- und Anlagenbau verlangen die Fähigkeit, Applikationen, Systeme und digitale DMS-Dienste in einer lose gekoppelten Umgebung kontextabhängig anzubieten, zu finden und zu bewerten. SOA-, Repository- und Semantic Web- sowie Service-Grid-Technologien bilden eine mögliche Grundlage zur Konzeptionierung eines universellen Ansatzes, der es erlaubt mittels situationsorientierter Verfahren und semantischer Beschreibungen verschiedene Informationsquellen und Grid-Service-Prozesse anzufragen, zu steuern und zugehörige Interaktions-Verfahren wissensbasiert und kontextabhängig anzustoßen.

Show publication details

Audersch, Stefan; Flach, Guntram

Semantische Assistenz

2009

Delegation von Aufgaben an IT-Assistenzsysteme

Ziel von VESUV war es, eine dynamische und automatische oder semiautomatische Prozess steuerung bei komplexen, organisationsübergreifenden Verwaltungsprozessen zu ermöglichen. Neben der Hilfestellung zur Integration von Fachverfahren und zur Dienste-Komposition bieten semantische Informationen an den verschieden Stellen ein erhebliches Nutzungspotential. Nachfolgend werden unterschiedliche Nutzungsmöglichkeiten von semantischen Informationen kurz vorgestellt.

Show publication details

Flach, Guntram

Wege und Hindernisse zum Produkt

2009

Delegation von Aufgaben an IT-Assistenzsysteme

Die aktuellen Herausforderungen für die öffentliche Hand liegen mehr denn je in der Notwendigkeit, sich zu einer leistungsstarken Organisation mit flexiblen Strukturen, hoher Qualität der Dienstleistungen für Bürger und Wirtschaft , effizienten Verwaltungsprozessen und niedrigen Betriebskosten zu entwickeln. Aktuelle Marktstudien zeigen , dass Verwaltungsprozesse heute noch oft unabhängig voneinander geplant, entwickelt und durchgeführt werden. Dies erschwert eine effiziente Zusammenarbeit innerhalb und zwischen Verwaltungsorganisationen. Deutlich wird dies beim Austausch von Informationen, der aufwendig und langsam zwischen elektronischen und papierbasierten Dokumenten wechselt. Moderne, serviceorientierte Informations- und Kommunikationsarchitekturen (SOA) bieten heute die große Chance, die vielfältigen, verteilten Verwaltungsprozesse über offene Dienstschnittstellen auf der Basis offener technischer Standards miteinander zu vernetzen.

Show publication details

Kuper, Marcus; Virgin, Matthias [Betreuer]; Flach, Guntram [Betreuer]; Dethloff, Christian [Betreuer]

Wissensbasierte Transport-Routing-Services in intermodalen Seehafen-Hinterland-Umgebungen

2009

Rostock, Univ., Diplomarbeit, 2009

Die in den vergangen Jahren verzeichneten und für die Zukunft prognostizierten Wachstumsraten-Internationaler Waren- und Güterströme erfordern die effizientere Gestaltung der-Seehafenhinterlandanbindungen, um bestehende bzw. künftige Engpässe im Hinterlandverkehr-entgegen wirken zu können. Eine Möglichkeit zur Aufhebung dieser Engpässe beim Transport und Umschlag von Gütern bietet die Bündelung verschiedener Verkehrsträger zu-einem intermodalen Transportsystem. Anwendungen wie intermodale Logistik-Netzwerke-verlangen die Fähigkeit, Applikationen, Systeme und digitale Dienste in einer offenen Umgebung-anzubieten, zu finden und zu bewerten. Aus Sicht der spezifischen Anforderungen der-betrachteten Hinterlandverkehre erfordert die Planung, Optimierung, Synchronisation bzw.-die Entscheidungsunterstützung den Zugang zu den intermodalen Infrastrukturdaten und-Dienstleistersystemen. Diese sind unter Nutzung verschiedener verfügbarer Routing- und-Optimierungsalgorithmen sowie durch semantische Wissensaufbereitung zu strukturieren-und den anfragenden Service-Prozessen zur Ausführung anzubieten (flexibles Transportrouting).

Show publication details

Audersch, Stefan; Flach, Guntram; Schulz, Jürgen

Digitale Assistenz in komplexen, ämterübergreifenden Verwaltungsprozessen

2008

Multikonferenz Wirtschaftsinformatik 2008 [CD-ROM]

Multikonferenz Wirtschaftsinformatik (MKWI) <4, 2008, München, Germany>

Durch die Nutzung von IT-Systemen lassen sich komplexe Prozesse innerhalb der Verwaltung effizienter und bürgerfreundlicher gestalten. Die Bearbeitung der Prozesse setzen dabei meist die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Ämtern, Organisationen sowie die Einbeziehung von Fachwissen voraus. Workflow-, Web-Services- und Semantic-Web-Technologien bilden eine mögliche Grundlage zur Konzeptionierung eines universellen Ansatzes zur Schaffung interoperabler eGovernment-Services, die semantisch gesteuert die Integrations- und Wissensprozesse im Sinne dynamischer Verwaltungs-Services realisieren. Ausgehend von der Workflow-Verarbeitung sowie der Verwendung von Metadaten, Ontologien und Regel-Systemen werden unterschiedliche Wissensmanagement-Ansätze für die Nutzung von semantischen Informationen entwickelt, die eine Unterstützung der Verwaltungsverfahren ermöglichen. Die Ansätze werden am Beispiel "Event-Management" vorgestellt. Schwerpunkt stellt die Realisierung einer wissensbasierten Assistenz-Funktionalität, zur Unterstützung der Sachbearbeiter bei komplexen Entscheidungsprozessen dar.

Show publication details

Audersch, Stefan; Flach, Guntram; Kuhr, Jan-Christian; Pretzel, Jan

RADIX - Steuerung und Verwaltung heterogener Dokument- und Prozessstrukturen in ebenenübergreifenden GeoGovernment-Umgebungen

2008

20. GI-Workshop Grundlagen von Datenbanken. Proceedings

GI-Workshop "Grundlagen von Datenbanken" <20, 2008, Apolda, Germany>

In diesem Beitrag wird ein universeller, Web Service-orientierter Ansatz vorgestellt, der verschiedene Technologien aus den Bereichen GeoGovernment, Workflow Management und Wissensmanagement miteinander verknüpft, um eine flexible, semantikgestützte Workflowsteuerung und Dienstekomposition in organisationsübergreifenden GeoGovernment-Umgebungen zu realisieren. Die Ansätze werden am Beispiel Bauleitplanung vorgestellt und wurden gemeinsam mit der Hansestadt Rostock und weiteren Partnern im Rahmen des RADIX-Projektes konzeptioniert.

Show publication details

Pretzel, Jan; Kuhr, Jan-Christian; Audersch, Stefan; Flach, Guntram; Vagts, Dierk A.; Bandt, Markus

Unterstützung krankenhausinterner Arbeitsprozesse mittels Workflow-Managementsystemen und Integration Sensor-basierter Geräte

2008

6. Wismarer Wirtschaftsinformatiktage

Wismarer Wirtschaftsinformatiktage (WIWITA) <6, 2008, Wismar, Germany>

Die exakte, automatisierte Erfassung und Abrechnung von Ressourcen wie Personal oder Material pro Patient wird für Krankenhäuser immer wichtiger. In dieser Arbeit wird eine Architektur vorgestellt, die es ermöglicht, krankenhaus-interne Arbeits-Prozesse durch sensorbasierte Geräte zu steuern und damit Abrechnungsdaten zu erfassen. Dabei werden neuste Techniken und Technologien aus dem Workflow-Management eingesetzt, die in der Lage sind, neben Control-Flowund Data-Routing-Patterns auch Resource-Patterns zu verwalten. Weitere wichtige Kennzeichen des Systems sind die Integration von sensorbasierten Geräten in das Workflow-Management-System sowie Techniken zur Modellierung von Workflows. Das System entsteht in enger Kooperation mit der Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie und Intensivtherapie an der Universität Rostock. Basis des vorzustellenden Systems ist eine Architektur, die im Rahmen des RADIX-Projektes konzipiert wird. RADIX ist ein Verbundprojekt von GECKO mbH Rostock und dem ZGDV e.V. Rostock, in dem ein System zur Verwaltung und Steuerung heterogener Dokument- (ePaper, PapierAkten) und Prozessstrukturen innerhalb ebenenübergreifender Behördenumgebungen entwickelt wird.

Show publication details

Flach, Guntram; Scheller, Michal

Wissensbasierte Logistik-Services in unternehmensübergreifenden Seehafen-Umgebungen

2008

11. IFF-Wissenschaftstage 2008. Tagungsband [CD-ROM]

IFF-Wissenschaftstage <11, 2008, Magdeburg, Germany>

Im Rahmen des Beitrages werden Konzepte, Verfahren und Werkzeuge erarbeitet, die im hochvolantilen Umfeld der Logistik eine integrative Kombination der Schwerpunkte Flexibilität, Wissen und Ressourcen ermöglichen. Die Strukturierung der Forschungsthemen orientiert sich dabei in starkem Maße an den Defiziten und Problemstellungen derzeitiger Wertschöpfungsketten. Der Kopplung von neuartigen Logistik-Ansätzen mit adäquaten Wissensmanagement- und Prozesssteuerungs-Strategien kommt demnach zunehmende Bedeutung zu. WISSLOG wird seit Ende 2006 als Kooperationsprojekt mit der Scheller Systemtechnik GmbH im Rahmen der PROINNOII-Initiative (BMWi) entwickelt. Die Evaluierung der entwickelten Lösungskomponenten für die Bereiche Service-orientierte Container-Disposition und adaptive Lager-/Schiffsliegeplatz-Planung und -Optimierung erfolgt unter Berücksichtigung der Anforderungen im Seehafens Wismar.

Show publication details

Audersch, Stefan; Flach, Guntram; Rust, Matthias; Hünemörder, Ulf

Wissensbasierte Planung und Optimierung in unternehmensübergreifenden Seehafen-Logistik-Umgebungen

2008

Netzwerklogistik

Magdeburger Logistiktagung <13, 2008, Magdeburg, Germany>

Durch die Nutzung von Wissens-Technologien lassen sich komplexe Logistikinformationssysteme innerhalb der inner- und überbetrieblichen Kommunikation effizienter und flexibler gestalten. Die Bearbeitung der Prozesse setzt dabei meist die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Dienstleistern, Anwendern sowie die Einbeziehung von Fachwissen voraus. Workflow-, Web-Services- und Semantic-Web-Technologien bilden eine mögliche Grundlage zur Konzeptionierung eines universellen Ansatzes zur Schaffung interoperabler Logistik-Services, die semantisch gesteuert die Integrations- und Wissensprozesse im Sinne "intelligenter" Services realisieren. Ausgehend von der Workflow-Verarbeitung sowie der Verwendung von Metadaten, Ontologien und Regel-Systemen werden unterschiedliche Wissensmanagement-Ansätze für die Nutzung von semantischen Informationen entwickelt, die eine Unterstützung unternehmensübergreifender Logistikprozesse ermöglichen. Die Ansätze werden am Beispiel "Seehafen-Logistik" vorgestellt.

Show publication details

Audersch, Stefan; Flach, Guntram; Kuhr, Jan-Christian; Pretzel, Jan

Wissensbasiertes Prozess- und Dokumenten-Management in heterogenen und Service orientierten GeoGovernment-Umgebungen

2008

6. Wismarer Wirtschaftsinformatiktage

Wismarer Wirtschaftsinformatiktage (WIWITA) <6, 2008, Wismar, Germany>

In diesem Beitrag wird ein universeller, Web Service-orientierter Ansatz vorgestellt, der verschiedene Technologien aus den Bereichen GeoGovernment, Workflow Management und Wissensmanagement miteinander verknüpft, um eine flexible, semantikgestützte Workflowsteuerung und Dienstekomposition in organisationsübergreifenden GeoGovernment-Umgebungen zu realisieren. Die Ansätze werden am Beispiel Bauleitplanung vorgestellt und wurden gemeinsam mit der Hansestadt Rostock und weiteren Partnern im Rahmen des RADIX-Projektes konzeptioniert.

Show publication details

Audersch, Stefan; Flach, Guntram; Rust, Matthias

WISSLOG - Semantik-basierte Logistik-Services in unternehmensübergreifenden Seehafen-Umgebungen

2008

20. GI-Workshop Grundlagen von Datenbanken. Proceedings

GI-Workshop "Grundlagen von Datenbanken" <20, 2008, Apolda, Germany>

Durch die Nutzung von Wissens-Technologien lassen sich komplexe Logistikinformationssysteme innerhalb der inner- und überbetrieblichen Kommunikation effizienter und flexibler gestalten. Die Bearbeitung der Prozesse setzt dabei meist die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Dienstleistern, Anwendern sowie die Einbeziehung von Fachwissen voraus. Workflow-, Web-Services- und Semantic-Web-Technologien bilden eine mögliche Grundlage zur Konzeptionierung eines universellen Ansatzes zur Schaffung interoperabler Logistik-Services, die semantisch gesteuert die Integrations- und Wissensprozesse im Sinne "intelligenter" Services realisieren. Ausgehend von der Workflow-Verarbeitung sowie der Verwendung von Metadaten, Ontologien und Regel-Systemen werden unterschiedliche Wissensmanagement-Ansätze für die Nutzung von semantischen Informationen entwickelt, die eine Unterstützung unternehmensübergreifender Logistikprozesse ermöglichen. Die Ansätze werden am Beispiel "Seehafen-Logistik" vorgestellt.

Show publication details

Audersch, Stefan; Flach, Guntram; Rust, Matthias; Hünemörder, Ulf

WISSLOG - Wissensbasierte Planung und Optimierung in prozessorientierten Logistik-Umgebungen

2008

6. Wismarer Wirtschaftsinformatiktage

Wismarer Wirtschaftsinformatiktage (WIWITA) <6, 2008, Wismar, Germany>

Durch die Nutzung von Wissens-Technologien lassen sich komplexe Logistikinformationssysteme innerhalb der inner- und überbetrieblichen Kommunikation effizienter und flexibler gestalten. Die Bearbeitung der Prozesse setzt dabei meist die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Dienstleistern, Anwendern sowie die Einbeziehung von Fachwissen voraus. Workflow-, Web-Services- und Semantic-Web-Technologien bilden eine mögliche Grundlage zur Konzeptionierung eines universellen Ansatzes zur Schaffung interoperabler Logistik-Services, die semantisch gesteuert die Integrations- und Wissensprozesse im Sinne "intelligenter" Services realisieren. Ausgehend von der Workflow-Verarbeitung sowie der Verwendung von Metadaten, Ontologien und Regel-Systemen werden unterschiedliche Wissensmanagement-Ansätze für die Nutzung von semantischen Informationen entwickelt, die eine Unterstützung unternehmensübergreifender Logistikprozesse ermöglichen. Die Ansätze werden am Beispiel "Seehafen-Logistik" vorgestellt.

Show publication details

Koslo, Jan; Flach, Guntram [Betreuer]; Rust, Matthias [Betreuer]

Adaptive Deskribierungssysteme für die emotionsgestützte Videoanalyse

2007

Rostock, Univ., Diplomarbeit, 2007

Das Datenaufkommen von digitalen Videodaten steigt stetig. Um mit dieser fast grenzenlosen Informationsflut umgehen zu können, ist ein adäquates Retrieval notwendig. Grundlage hierfür stellt die Videoanalyse dar, bei der die Videodaten durch zusätzliche Metadaten angereichert werden. Im Bereich der Videoanalyse besteht stets Bedarf an geeigneten Techniken und Werkzeugen zur Unterstützung der Beschreibung der Multimediadaten. Dabei werden in der Forschung verschiede Ansätze verfolgt. Die Einbeziehung physiologischer Daten in die Videoanalyse bieten speziell im Bereich der Psychologie oder der Emotionsforschung verschieden Vorteile. Im Rahmen dieser Arbeit werden ausgehend von einem bestehenden Videoanalysewerkzeug Konzepte erarbeitet, die eine flexible Beschreibung von Videodaten ermöglichen. Auf deren Grundlage ist die Einbeziehung physiologischer Daten realisierbar. Ausgehend von der individuellen Beschreibungsstruktur wird sowohl eine manuelle als auch eine automatische Bearbeitung der Metadaten gewährleistet. Die Basistechnologien XML und MPEG-7 bilden die Grundlage für die erarbeiteten Ansätze.

Show publication details

Audersch, Stefan; Flach, Guntram; Peters, Jan

Integration von mobilen Agenten und Webservice-basierten Workflows innerhalb komplexer eGovernment-Prozesse

2007

19. GI-Workshop Grundlagen von Datenbanken. Proceedings

GI-Workshop "Grundlagen von Datenbanken" <19, 2007, Bretten, Germany>

Mobile Softwareagenten und Webservice-basierte Workflows sind grundsätzlich zwei recht unterschiedliche Entwicklungsparadigmen, mit denen service-orientierte Anwendungen in verteilten Infrastrukturen umgesetzt werden können. In unserem Beitrag beschreiben wir, wie sich diese beiden Technologien sinnvoll ergänzen, sodass sich ihre Vorteile zu einem gemeinsamen Mehrwert kombinieren lassen. Die Integration der Technologien wird im Rahmen des Anwendungsszenarios "Event-Management" anhand eines eGovernment-Prozesses veranschaulicht. Die notwendigen Voraussetzungen sowie die konkrete Realisierung der Technologie-Integration werden dargestellt und anschließend - insbesondere unter Berücksichtigung von Sicherheitsaspekten - kurz diskutiert.

Show publication details

Audersch, Stefan; Flach, Guntram; Rust, Matthias; Hünemörder, Ulf

Prozessorientiertes Wissensmanagement in unternehmensübergreifenden Hafenlogistik-Umgebungen

2007

KnowTech 2007

Konferenz zum Einsatz von Knowledgemanagement in Wirtschaft und Verwaltung (KnowTech) <9, 2007, Frankfurt, Germany>

Die Logistik der nächsten Jahre muss immer mehr eine Logistik von Serviceprozessen, eine Informations- und "Wissenslogistik" werden. Workflow-, Web-Services- und Semantic-Web-Technologien bilden eine mögliche Grundlage zur Konzeptionierung eines universellen Ansatzes zur Schaffung interoperabler Logistik-Services, die semantisch gesteuert die Integrations- und Wissensprozesse im Sinne "intelligenter" Services realisieren. Ausgehend von der Workflow-Verarbeitung sowie der Verwendung von Metadaten, Ontologien und Regel-Systemen werden unterschiedliche Wissensmanagement-Ansätze für die Nutzung von semantischen Informationen entwickelt, die eine Unterstützung unternehmensübergreifender Logistikprozesse ermöglichen. Die Ansätze werden am Beispiel "Seehafen-Logistik" vorgestellt.

Show publication details

Flach, Guntram; Prabel, Stefan; Rust, Matthias

Semantik-basierte Service-Grids in verteilten Multimedia-Analyse-Umgebungen

2007

19. GI-Workshop Grundlagen von Datenbanken. Proceedings

GI-Workshop "Grundlagen von Datenbanken" <19, 2007, Bretten, Germany>

Der vorliegende Beitrag beschreibt die Verwendung von Metadaten innerhalb eines verteilten Multimedia-Analyse-Systems in Form eines Service-Grids. Die einzelnen Knoten innerhalb dieses Analyse-Netzwerkes entsprechen konkreten Analysealgorithmen, die Metadaten für Multimediaobjekte erzeugen und in einem Analyse-Workflow organisiert werden können. Durch die Verwendung semantisch angereicherter Schnittstellenbeschreibungen dieser Analyseknoten und der Verwendung einer speziellen Multimedia-Ontologie wird ein hoher Grad an Flexibili-tät und Assistenz bei der Einbindung existierender Algorithmen und der Erstellung und Abarbeitung der Beschreibungsworkflows ermöglicht.

Show publication details

Audersch, Stefan; Flach, Guntram

Semantikbasierte eGovernment-Services innerhalb verteilter Prozess-Umgebungen

2007

KiVS 2007. Proceedings

GI/ITG-Fachtagung Kommunikation in Verteilten Systemen (KiVS) <15, 2007, Bern, Switzerland>

Durch die Nutzung von IT-Systemen lassen sich komplexe Prozesse innerhalb der Verwaltung effizienter und bürgerfreundlicher gestalten. Die Bearbeitung der Prozesse setzen dabei meist die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Ämtern, Organisationen sowie die Einbeziehung von Fachwissen voraus. Workflow-, Web-Services- und Semantic-Web-Technologien bilden eine mögliche Grundlage zur Konzeptionierung eines universellen Ansatzes zur Schaffung interoperabler eGovernment-Services, die semantisch gesteuert die Integrations- und Wissensprozesse im Sinne dynamischer Verwaltungs-Services realisieren. Ausgehend von der Workflow-Verarbeitung sowie der Verwendung von Metadaten, Ontologien und Regel-Systemen werden unterschiedliche Wissensmanagement-Ansätze für die Nutzung von semantischen Informationen entwickelt, die eine Unterstützung der Verwaltungsverfahren ermöglichen. Die Ansätze werden am Beispiel "Event-Management" vorgestellt. Schwerpunkt stellt die Realisierung einer wissensbasierten Assistenz-Funktionalität, zur Unterstützung der Sachbearbeiter bei komplexen Entscheidungsprozessen dar.

Show publication details

Flach, Guntram; Schultz, Jürgen

Wissensbasierte Assistenz in prozessorientierten eGovernment-Umgebungen

2007

Professionelles Wissensmanagement. Proceedings

Konferenz Professionelles Wissensmanagement (WM) <4, 2007, Potsdam, Germany>

In diesem Beitrag wird ein universeller, Web Serviceorientierter Ansatz vorgestellt, der verschiedene Technologien aus den Bereichen Wissensmanagement, Workflow Management und eGovernment miteinander verknüpft, um eine flexible, semantikgestützte Workflowsteuerung und Dienstekomposition in Ämterübergreifenden eGovernment-Umgebungen zu realisieren. Ausgehend von der Workflow-Verarbeitung sowie der Verwendung von Metadaten, Ontologien und Regel-Systemen werden unterschiedliche Wissensmanagement-Ansätze für die Nutzung von semantischen Informationen entwickelt, um eine Unterstützung der Verwaltungsverfahren zu ermöglichen. Ein Schwerpunkt dabei ist die Realisierung einer wissensbasierten Assistenz-Funktionalität, die bei komplexen Entscheidungsprozessen die Arbeit der Sachbearbeiter unterstützt. Die Ansätze werden am Beispiel "Event-Management" vorgestellt und wurden gemeinsam mit der Hansestadt Rostock und weiteren Partnern im Rahmen des VESUV-Projektes prototypisch umgesetzt.

Show publication details

Audersch, Stefan; Flach, Guntram

KnowledgeDirect - Semantikbasierte Visualisierung von fusionierten, klinischen Daten

2006

5. Wismarer Wirtschaftsinformatiktage

Wismarer Wirtschaftsinformatiktage (WIWITA) <5, 2006, Wismar, Germany>

In verschiedenen Forschungsbereichen spielen Techniken der semantischen Datenintegration eine besondere Rolle. Es existiert ein Bedarf an Lösungen, die über eine Fusion von Daten hinaus eine Nutzung verteilt entwickelter Analysemethoden für Daten ermöglichen. In dieser Arbeit wird ein Ansatz entwickelt, der basierend auf Techniken der Datenexploration und semantikbasierten Fusion eine Nutzung von Analysemethoden wie DataMining- und Visualisierungstechniken in verteilten Umgebungen erlaubt. Unter Einsatz von Ontologien zur semantischen Beschreibung verteilter Quellen wird es ermöglicht, die Daten und Analysemethoden aus diesen Quellen zu fusionieren. Es wird eine Architektur für diese Aufgabe vorgestellt. Kern der Architektur ist die Gatewaykomponente, die es dem Analysten erlaubt, Daten und Analysemethoden in einer verteilten Umgebung zu nutzen. Ein Prototyp implementiert die vorgestellten Komponenten.

Show publication details

Flach, Guntram; Pakulat, Andreas; Rust, Matthias

Ontologie-getriebene Metadaten-Syndikation zur Unterstützung von GeoGovernment-Anwendungen

2006

Angewandte Geoinformatik 2006. Beiträge zum 18. AGIT-Symposium Salzburg

Symposium für Angewandte GeoInformatik (AGIT) <18, 2006, Salzburg, Austria>

Ziel dieses Beitrages ist die Vorstellung eines Ansatzes für semantikbasierte GeoGovernment-Dienste zur Unterstützung wissensorientierter Verwaltungsprozesse. Dabei wurden Verfahren umgesetzt, die prozessorientiert komplementäre GIS-, eGovernment- und CMS-Systemkomponenten integrieren. Dabei wurde auf eine Ontologie- und metadatengetriebene enge Kopplung zwischen Workflow-Steuerung, OGC- und Assistenz-Komponenten mit dem Ziel einer erhöhten Dienste-Qualität Wert gelegt. Mit dem INGEOS-Framework wurde ein exemplarisches Systems umgesetzt, das die Verwendung unterschiedlicher Mechanismen sowie die flexible Anpassung an die Anforderungen eines kommunalen Anwendungsszenarios (Hansestadt Rostock, Event-Management) erlaubt.

Show publication details

Flach, Guntram; Rust, Matthias

Semantik-basierte GeoGovernment-Dienste

2006

GeoForum MV 2006

GeoForum MV <2, 2006, Warnemünde, Germany>

Ziel dieses Beitrages ist die Vorstellung eines Ansatzes für semantikbasierte GeoGovernment-Dienste zur Unterstützung wissensorientierter Verwaltungsprozesse. Dabei wurden Verfahren umgesetzt, die prozessorientiert komplementäre GIS-, eGovernment- und CMS-Systemkomponenten integrieren. Dabei wurde auf eine Ontologie- und metadatengetriebene enge Kopplung zwischen Workflow-Steuerung, OGC- und Assistenz-Komponenten mit dem Ziel einer erhöhten Dienste-Qualität Wert gelegt. Mit dem INGEOS-Framework2 wurde ein exemplarisches Systems umgesetzt, das die Verwendung unterschiedlicher Mechanismen sowie die flexible Anpassung an die Anforderungen eines kommunalen Anwendungsszenarios (Hansestadt Rostock, Event-Management) erlaubt.

Show publication details

Audersch, Stefan; Flach, Guntram; Schulz, Jürgen

Semantikbasierte eGovernment-Dienste für komplexe, ämterübergreifende Verwaltungsprozesse

2006

Berliner XML-Tage 2006. Proceedings

Berliner XML-Tage <2006, Berlin>

Durch die Nutzung von IT-Systemen lassen sich komplexe Prozesse innerhalb der Verwaltung effizienter und bürgerfreundlicher gestalten. Die Bearbeitung der Prozesse setzen dabei meist die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Ämtern, Organisationen sowie die Einbeziehung von Fachwissen voraus. Workflow-, Web-Services- und Semantic-Web-Technologien bilden eine mögliche Grundlage zur Konzeptionierung eines universellen Ansatzes zur Schaffung interoperabler eGovernment-Services, die semantisch gesteuert die Integrations- und Wissensprozesse im Sinne dynamischer Verwaltungs-Services realisieren. Ausgehend von der Workflow-Verarbeitung sowie der Verwendung von Metadaten, Ontologien und Regel-Systemen werden unterschiedliche Wissensmanagement-Ansätze für die Nutzung von semantischen Informationen entwickelt, die eine Unterstützung der Verwaltungsverfahren ermöglichen. Die Ansätze werden am Beispiel "Event-Management" vorgestellt. Schwerpunkt stellt die Realisierung einer wissensbasierten Assistenz-Funktionalität, zur Unterstützung der Sachbearbeiter bei komplexen Entscheidungsprozessen dar.

Show publication details

Audersch, Stefan; Flach, Guntram

VESUV - wissensbasierter eGovernment-Ansatz in ämterübergreifenden Verwaltungs-Prozessen

2006

5. Wismarer Wirtschaftsinformatiktage

Wismarer Wirtschaftsinformatiktage (WIWITA) <5, 2006, Wismar, Germany>

In diesem Beitrag wird ein universeller, Web Service-orientierter Ansatz vorgestellt, der verschiedene Technologien aus den Bereichen eGovernment, Workflow Management und Wissensmanagement miteinander verknüpft, um eine flexible, semantikgestützte Workflowsteuerung und Dienstekomposition in organisationsübergreifenden eGovernment-Umgebungen zu realisieren. Ausgehend von der Workflow-Verarbeitung sowie der Verwendung von Metadaten, Ontologien und Regel-Systemen werden unterschiedliche Ansätze für die Nutzung von semantischen Informationen entwickelt, um eine Unterstützung der Verwaltungsverfahren zu ermöglichen. Ein Schwerpunkt dabei ist die Realisierung einer aufgabenbezogenen Assistenz-Funktionalität, die bei komplexen Entscheidungsprozessen die Arbeit der Sachbearbeiter unterstützt. Die Ansätze werden am Beispiel Event-Management vorgestellt und wurden gemeinsam mit der Hansestadt Rostock und weiteren Partnern im Rahmen des VESUV-Projektes prototypisch umgesetzt.

Show publication details

Audersch, Stefan; Flach, Guntram

VESUV - Workflow-Steuerung und Semantik-basierte Assistenz in Service-orientierten eGovernment-Umgebungen

2006

18. GI-Workshop Grundlagen von Datenbanken

GI-Workshop "Grundlagen von Datenbanken" <18, 2006, Wittenberg, Germany>

Die flexible Automatisierung von Ämter-übergreifenden Verwaltungsprozessen stellt eine neue Herausforderung für den Einsatz von IT-Technologien hinsichtlich Komplexität, Integration, Rechtsverbindlichkeit und Datensicherheit dar. In diesem Beitrag wird ein universeller, Web Service-orientierter Ansatz vorgestellt, der verschiedene Technologien aus den Bereichen eGovernment, Workflow Management und Wissensmanagement miteinander verknüpft, um eine flexible, semantikgestützte Workflowsteuerung und Dienstekomposition in organisationsübergreifenden eGovernment-Umgebungen zu realisieren. Ausgehend von der Workflow-Verarbeitung sowie der Verwendung von Metadaten, Ontologien und Regel-Systemen werden unterschiedliche Ansätze für die Nutzung von semantischen Informationen entwickelt, um eine Unterstützung der Verwaltungsverfahren zu ermöglichen. Ein Schwerpunkt dabei ist die Realisierung einer aufgabenbezogenen Assistenz-Funktionalität, die bei komplexen Entscheidungsprozessen die Arbeit der Sachbearbeiter unterstützt. Die Ansätze werden am Beispiel Event-Management vorgestellt und wurden gemeinsam mit der Hansestadt Rostock und weiteren Partnern im Rahmen des VESUV-Projektes prototypisch umgesetzt.

Show publication details

Audersch, Stefan; Flach, Guntram

Visuelle Exploration multivariater Daten im Rahmen eines medizinischen Anwendungsszenarios

2006

Hildesheimer Informatik-Berichte

GI-Workshop Knowledge Discovery, Data Mining, and Machine Learning (KDML) <2006, Hildesheim, Germany>

In diesem Beitrag wird ein Ansatz vorgestellt, der basierend auf Techniken der visuellen Daten-Exploration und semantikbasierten Fusion eine Nutzung von Analysemethoden wie DataMining- und Visualisierungstechniken zur Wissensgenerierung in verteilten, kooperativen Umgebungen erlaubt. Unter Einsatz von Ontologien zur semantischen Beschreibung verteilter Quellen wird es ermöglicht, die Daten und Analysemethoden aus diesen Quellen zu fusionieren. Kern der Architektur ist die Gatewaykomponente, die es dem Analysten erlaubt, Daten und Analysemethoden in einer verteilten Umgebung zu nutzen. Im Rahmen eines medizinischen Anwendungsszenarios wurden die vorgestellten Komponenten evaluiert.

Show publication details

Rust, Matthias; Flach, Guntram; Petersdorff-Campen, Ralph von

Content Sharing - Probleme und Lösungen bei der Föderation von Lernmoduldatenbanken

2005

17. GI-Workshop Grundlagen von Datenbanken

GI-Workshop "Grundlagen von Datenbanken" <17, 2005, Wörlitz, Germany>

Die Nachnutzung von einmal erstellten E-Learning-Modulen ist aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten eine unumgängliche Notwendigkeit, die durch aktuelle Systeme und Ansätze noch nicht zureichend unterstützt wird. Dieser Beitrag stellt Methoden und Algorithmen vor, die im Rahmen des Projektes WIESEL entwickelt wurden und eine dynamische Zusammenstellung von E-Learning-Kursen aus einzelnen Lernmodulen erlaubt. Diese Lernmodule können dabei aus verteilten Lernmoduldatenbanken (Repositories) stammen. Der Aufbau der Lernmodulkette wird anhand eines anzugebenden Lernziels und entsprechender Metadaten für die einzelnen Module, die auf einer Erweiterung des LOM-Standards beruhen, mit ontologiegestützten Methoden durch Komponenten von WIESELretrieval durchgeführt.

Show publication details

Flach, Guntram; Audersch, Stefan

Knowledge Discovery und semantikbasierte Fusion verteilter Datenbestände

2005

Tagungsband zur KnowTech 2005

Konferenz zum Einsatz von Knowledgemanagement in Wirtschaft und Verwaltung (KnowTech) <7, 2005, München, Germany>

In verschiedenen Forschungsbereichen spielen Techniken der Wissensgenerierung und semantischen Datenintegration eine besondere Rolle. Es existiert ein Bedarf an Lösungen, die über eine Fusion von Daten hinaus eine Nutzung verteilt entwickelter Analysemethoden für Daten ermöglichen. In dieser Arbeit wird ein Ansatz entwickelt, der basierend auf Techniken der visuellen Daten-Exploration und semantikbasierten Fusion eine Nutzung von Analysemethoden wie DataMining- und Visualisierungstechniken zur Wissensgenerierung in verteilten, kooperativen Umgebungen erlaubt. Unter Einsatz von Ontologien zur semantischen Beschreibung verteilter Quellen wird es ermöglicht, die Daten und Analysemethoden aus diesen Quellen zu fusionieren. Es wird eine Architektur für diese Aufgabe vorgestellt. Kern der Architektur ist die Gatewaykomponente, die es dem Analysten erlaubt, Daten und Analysemethoden in einer verteilten Umgebung zu nutzen. Im Rahmen eines medizinischen Anwendungsszenarios wurden die vorgestellten Komponenten evaluiert.

Show publication details

Audersch, Stefan; Flach, Guntram

Semantic Web Technologien für die visuelle Exploration und Fusion multivariater Datenbestände

2005

Berliner XML-Tage 2005. Proceedings

Berliner XML-Tage <2005, Berlin>

In verschiedenen Forschungsbereichen spielen Techniken der semantischen Datenintegration eine besondere Rolle. Es existiert ein Bedarf an Lösungen, die über eine Fusion von Daten hinaus eine Nutzung von Analysemethoden über verteilte Daten ermöglichen. In dieser Arbeit wird ein Ansatz entwickelt, der basierend auf Techniken der Datenexploration und semantikbasierten Fusion eine Nutzung von Analysemethoden wie Data-Mining- und Visualisierungstechniken in verteilten Umgebungen erlaubt. Unter Einsatz von Ontologien zur semantischen Beschreibung verteilter Quellen wird es ermöglicht, die Daten und Analysemethoden aus diesen Quellen zu fusionieren. Die semantischen Informationen bieten zudem Potential, den Analysten bei der Exploration, z.B. durch Hilfestellungen oder Wizards, geeignet zu unterstützen bzw. Prozessabläufe während der Exploration zu automatisieren. Es wird eine Architektur für diese Aufgabe vorgestellt. Kern der Architektur ist die Gatewaykomponente, die es dem Analysten erlaubt, Daten und Analysemethoden in einer verteilten Umgebung zu nutzen. Ein Prototyp implementiert die vorgestellten Komponenten.

Show publication details

Audersch, Stefan; Flach, Guntram; Klipps, Tom

Visuelle Exploration und semantikbasierte Fusion multivariater Datenbestände

2005

17. GI-Workshop Grundlagen von Datenbanken

GI-Workshop "Grundlagen von Datenbanken" <17, 2005, Wörlitz, Germany>

In verschiedenen Forschungsbereichen spielen Techniken der semantischen Datenintegration eine besondere Rolle. Es existiert ein Bedarf an Lösungen, die über eine Fusion von Daten hinaus eine Nutzung verteilt entwickelter Analysemethoden für Daten ermöglichen. In dieser Arbeit wird ein Ansatz entwickelt, der basierend auf Techniken der Datenexploration und semantikbasierten Fusion eine Nutzung von Analysemethoden wie DataMining- und Visualisierungstechniken in verteilten Umgebungen erlaubt. Unter Einsatz von Ontologien zur semantischen Beschreibung verteilter Quellen wird es ermöglicht, die Daten und Analysemethoden aus diesen Quellen zu fusionieren. Es wird eine Architektur für diese Aufgabe vorgestellt. Kern der Architektur ist die Gatewaykomponente, die es dem Analysten erlaubt, Daten und Analysemethoden in einer verteilten Umgebung zu nutzen. Ein Prototyp implementiert die vorgestellten Komponenten.

Show publication details

Flach, Guntram; Rust, Matthias

WIESEL - Wissensbasiertes Content Sharing und automatische Föderation von Learning Object Repositories

2005

Auf dem Weg vom Hype in die Konsolidierung?

Workshop on e-Learning <3, 2005, Leipzig, Germany>

Die Föderation von Kursen unterschiedlicher, lose gekoppelter eLearning- Systeme sowie die ergänzende Verknüpfung mit den Inhalten aus anderen Wissensquellen stellt eine große Herausforderung dar. Verschiedene heterogene Schnittstellen erschweren eine Nutzung von automatischen Verfahren für diese Föderation. In diesem Beitrag wird ein Ansatz vorgestellt, durch den mittels semantischer Dienste eine Verknüpfung von Inhalten aus E-Learning- und Knowledge-Management- Umgebungen, die verteilt vorliegen können, ermöglicht wird. Der vorgestellte Ansatz verwendet Metadaten und fachspezifische Wissensnetze, um die Lernmodule aus verschiedenen verteilten Learning Object Repositories zu föderieren und damit Aspekte des Content Sharing zu unterstützen.

Show publication details

Flach, Guntram; Rust, Matthias

WIESELfederation - Content Sharing Ansatz im Rahmen eines offenen Verbundes von Learning Object Repositories

2005

DeLFI 2005: Tagungsband der 3. Deutschen e-Learning Fachtagung Informatik

Fachtagung e-Learning der Gesellschaft für Informatik (DeLFI) <3, 2005, Rostock>

In den letzten Jahren wurden im Bereich des E-Learning eine Vielzahl von Systemen und Kursen für unterschiedliche Anwendungsgebiete entwickelt. Aktuelle Tendenzen betrachten Aspekte der Nachnutzung und Wiederverwendung von Lehr- und Lernmaterialien. In dieser Arbeit wird ein Ansatz vorgestellt, durch den mittels semantischer Dienste eine Verknüpfung von Inhalten aus E-Learning- und Knowledge-Management-Umgebungen, die verteilt vorliegen können, ermöglicht wird. Der vorgestellte Ansatz verwendet Metadaten und fachspezifische Wissensnetze, um die Lernmodule aus verschiedenen verteilten Learning Object Repositories zu föderieren und damit Aspekte des Content Sharing zu unterstützen.

Show publication details

Audersch, Stefan; Flach, Guntram

eFormsDirect - eGovernment-Framework auf der Basis von XForms und OSCI

2004

4. Wismarer Wirtschaftsinformatiktage

Wismarer Wirtschaftsinformatiktage (WIWITA) <4, 2004, Wismar, Germany>

Zunehmende Bedeutung kommt dem Einsatz adäquater XML-Middleware zur intelligenten Interaktions- und Dialogsteuerung zu. Mit dem XForms-Standard liegt eine Spezifikation vor, auf deren Grundlage die flexible, plattform- und endgeräteunabhängige Repräsentation von Online-Formularen in XML möglich ist. Ziel dieses Beitrages ist die Konzeptionierung einer offenen und erweiterbaren XForms-Frameworkarchitektur unter Nutzung der Web-Service-Technologie als Kommunikations- und Koordinierungsdienst. Signifikante Erweiterungsmöglichkeiten ergeben sich dabei durch die Kopplung der Web- Service-Interfaces mit RDF-Content-Repository-Ansätzen im Sinne semantisch angereicherter Web-Services. Die Schwerpunkte, verteilte XML-basierte Request- Verarbeitung, intelligente Formulare und Web-Service-basierter Gateway-Ansatz, werden speziell anhand des eGovernment-Anwendungsfeldes eFormsDirect vorgestellt. Die hier erläuterten Realisierungsansätze orientieren sich speziell an der Anwendung "Melderegisterauskunft" unter Berücksichtigung weiterer relevanter Standards und Schnittstellenspezifikationen (OSCI-XMeld, OK.EWO).

Show publication details

Rust, Matthias; Flach, Guntram

Integration von Wissensmanagement und eLearning im Rahmen der WIESEL-Frameworkarchitektur

2004

Tagungsband zum 16. GI-Workshop über Grundlagen von Datenbanken

GI-Workshop "Grundlagen von Datenbanken" <16, 2004, Monheim, Germany>

Das Ziel des Projektes WIESEL besteht in der Schaffung einer modularen und intelligenten, wissensbasierten eLearning-Lösung, auf deren Grundlage der Wissensaustausch und die Generierung neuen Wissens möglich werden. Durch die flexible Kopplung von Wissensmanagement- und eLearning-Komponenten im Rahmen eines integrierten Systems wird das eigenverantwortliche, personalisierte und situations- bzw. projektspezifische Lernen innerhalb der Geschäftsprozesse eines Unternehmens oder einer Organisation unterstützt und ermöglicht. Weiterhin kann das Authoring und das Reengineering sowie die ständige dynamische Erweiterung und Aktualisierung von komplexen und anspruchsvollen eLearning-Anwendungen wesentlich effektiver, das heißt unter anderem auf einer höheren Entwurfsebene als mit herkömmlichen Entwicklungsumgebungen, unterstützt werden. Im Rahmen dieses Beitrages wird die erste Ausbaustufe des WIESEL-Frameworks vorgestellt, die durch die nachfolgenden Eigenschaften gekennzeichnet ist: dynamische Integration externer Wissens-Objekt-Strukturen in eLearning-Module über ein RDF-Repository und Ontologien, personalisierter Zugriff auf multimediale Dokumentstrukturen (Audio, Video) auf der Basis von Semantic Web Technologien (RDF, MPEG-7), flexible Einbindung von Authoring-Tools zur abstrakten, modularen Erstellung und Adaption von eLearning-Inhalten. Die Evaluierung der entwickelten Konzepte und Methoden erfolgte im Rahmen der Anwendungsdomäne Biotechnologie in Kooperation mit der ANOVA Multimedia Studios GmbH und dem Institut für Zellbiologie und Biosystemtechnik Rostock.

Show publication details

Audersch, Stefan; Flach, Guntram; Rust, Matthias

WIESEL - Integration von Wissensmanagement und E-Learning auf der Basis von Semantic Web Technologien

2004

Berliner XML-Tage 2004. Proceedings

Berliner XML-Tage <2004, Berlin>

Wissen gewinnt als Produktions- und Wettbewerbsfaktor eine wachsende Bedeutung für innovative Produkte und die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen. Durch eine Kopplung von E-Learning-Konzepten mit Wissensmanagement- Ansätzen eröffnen sich neuartige Möglichkeiten für den Wissenstransfer. Im Rahmen des Projektes WIESEL wurden Konzepte und Architekturen entwickelt, die eine dynamische Einbindung von Wissensquellen in E-Learning-Inhalte ermöglichen. Dabei werden für Anfragen auf die Quellen wissensverarbeitende Methoden anhand von Ontologien und Inferenzen verwendet. Darüber hinaus wird ein Ansatz für die semantikunterstützte Föderation von Learning Object Repositories vorgestellt, der sowohl syntaktisch unterschiedliche Systemschnittstellen berücksichtigt als auch eine wissensbasierte Aggregation von Kursmodulen zu Kursen ermöglicht. Anschließend wird ein prototypischer Demonstrator vorgestellt, der die entwickelten Konzepte für E-Learning-Inhalte aus die Biologie-Bereich umsetzt.

Show publication details

Flach, Guntram; Rust, Matthias

WIESEL - semantikbasierter Ansatz zur Integration von Wissensmanagement und E-Learning

2004

Wissensmanagement - Wandel, Wertschöpfung, Wachstum

Konferenz zum Einsatz von Knowledgemanagement in Wirtschaft und Verwaltung (KnowTech) <6, 2004, München, Germany>

Der Erfolg virtuellen Lehrens und Lernens wird in Zukunft davon abhängen, dass die Materialien nicht nur attraktiv und zielgruppengerecht aufbereitet, sondern auch aktuell aus Wissens- und Projektdatenbanken generiert werden können. Ziel dieses Beitrages ist die Konzeptionierung eines offenen, integrativen Frameworks (WIESEL) mit Wissensmanagement- und E-Learning-Komponenten unter Nutzung von Semantic Web Technologien. Die Schwerpunkte dynamische Integration externer Wissens-Objekt-Strukturen in E-Learning-Module über RDF-Repository und Ontologie, die flexible Einbindung von Authoring-Tools zur abstrakten, modularen Erstellung und Adaption von E-Learning-Inhalten sowie die Föderation heterogener Lern- und Wissensmanagementsystemen werden anhand eines biotechnologischen Anwendungsfeldes (Zellbiologie) vorgestellt.

Show publication details

Rust, Matthias; Flach, Guntram

WIESEL - Verfahren und Algorithmen für adaptive Wissensmanagement-Funktionalität im Rahmen eines eLearning-Anwendungsszenarios

2004

4. Wismarer Wirtschaftsinformatiktage

Wismarer Wirtschaftsinformatiktage (WIWITA) <4, 2004, Wismar, Germany>

Wissen gewinnt als Produktions- und Wettbewerbsfaktor eine wachsende Bedeutung für innovative Produkte und die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen. Der Wettbewerb findet zunehmend auf der Basis der Verfügbarkeit von speziellem Wissen und der Fähigkeit zur Erzeugung neuen Wissens statt. Der Kopplung von neuartigen Wissensmanagement- Ansätzen mit adäquaten E-Learning-Strategien kommt demnach zunehmende Bedeutung zu. Ziel dieses Beitrages ist die Konzeptionierung eines offenen, integrativen Frameworks (WIESEL) mit Wissensmanagement- und E-Learning-Komponenten unter Nutzung von Semantic Web Technologien. Die Schwerpunkte dynamische Integration externer Wissens-Objekt-Strukturen in E-Learning-Module über RDF-Repository und Ontologie, personalisierter Zugriff auf multimediale Dokumentstrukturen (Audio, Video) auf der Basis von MPEG-7, flexible Einbindung von Authoring-Tools zur abstrakten, modularen Erstellung und Adaption von E-Learning-Inhalten werden anhand eines biotechnologischen Anwendungsfeldes (Zellbiologie) vorgestellt.

Show publication details

Audersch, Stefan; Courvoisier, Thomas; Flach, Guntram

eFormDirect - XML-basiertes eGovernment-Framework für Intelligente Formulare aud Basis von XForms

2003

XML-Technologien für Middleware - Middleware für XML-Anwendungen. XMIDX 2003. Proceedings

GI Workshop "XML-Technologien für Middleware - Middleware für XML-Anwendungen" <2003, Berlin>

Mit Hilfe innovativer XML-Technologie können Anforderungen neuartiger, verteilter Anwendungen und der damit in Zusammenhang stehende Informationsbedarf im Rahmen eines universellen, skalierbaren Multimedia Content Managements befriedigt werden. Eine zunehmende Bedeutung kommt in diesem Zusammenhang der Einbeziehung einer adäquaten XML-Middleware sowie einer intelligenten Interaktions- und Dialogsteuerung zu. Mit dem XForms-Standard liegt eine Spezifikation vor, auf deren Grundlage die flexible, plattform- und endgeräteunabhängige Repräsentation von Online-Formularen in XML möglich ist. Ziel dieses Beitrages ist die Konzeptionierung einer offenen und erweiterbaren XForms-Frameworkarchitektur unter Nutzung der Web-Service-Technologie als Kommunikations- und Koordinierungsdienst. Signifikante Erweiterungsmöglichkeiten ergeben sich dabei durch die Kopplung der Web-Service-Interfaces mit RDF-Content-Repository-Ansätzen im Sinne semantisch angereicherter Web-Services. Die Schwerpunkte verteilte XML-basierte Request-Verarbeitung und personalisierte Interaktions- und Dialogsteuerung werden speziell anhand des eGovernment-Anwendungsfeldes intelligente Formulare (eFormsDirect) vorgestellt.

Show publication details

Audersch, Stefan; Courvoisier, Thomas; Flach, Guntram

KnowledgeDirect - Wissensmanagement im Unternehmensnetzwerk "BioCon Valley"

2003

Wissensmanagement: Potenziale - Konzepte - Werkzeuge

Fachtagung Wissensmanagement <4, 2003, Oldenburg>

Unternehmensübergreifende Wissensgemeinschaften (Communities of Practice oder Knowledge Communities) nehmen einen wichtigen Stellenwert im Bereich Wissensmanagement ein. Dieser Beitrag betrachtet wissensbasierte Unternehmensnetzwerke anhand ihrer organisatorischen Einbettung, beschreibt Anforderungen an die adäquate technische Unterstützung und stellt das Projekt KnowledgeDirect als einen ganzheitlichen Ansatz vor, der verschiedene Wissensmanagement-Technologien integriert. Zielstellung ist, den Wissenstransfer in Unternehmensnetzwerken zu optimieren, implizites und explizites Wissen zugänglich zu machen, zu verteilen und zu nutzen sowie die Wissensgenerierung zu forcieren. Technologische Lösungsansätze für die Bereiche Wissensidentifikation (RDF-Repository), Wissenskodifizierung, Wissens-Visualisierung bzw. Navigation (Topic Maps) sowie Wissenstransfer und -Kooperation werden aufgezeigt. Weiterhin wird ein Anwendungsfall innerhalb des Branchen-Netzwerkes "BioCon Valley" dargestellt.

Show publication details

Audersch, Stefan; Courvoisier, Thomas; Flach, Guntram

Wissensmanagement auf der Basis von Topic Maps und RDF im Rahmen des Branchen-Netzwerkes "BioCon Valley"

2003

Berliner XML-Tage 2003. Proceedings

Berliner XML-Tage <2003, Berlin, Germany>

Dieser Beitrag betrachtet wissensbasierte Unternehmensnetzwerke anhand ihrer organisatorischen Einbettung, beschreibt Anforderungen an die adäquate technische Unterstützung und stellt das Projekt KnowledgeDirect als einen ganzheitlichen Ansatz vor, der verschiedene semantikbasierte Wissensmanagement-Technologien integriert. Neben den grundlegenden Anforderungen und Potentialen von Wissensmanagement in Netzwerken wird auch die adäquate metadatenbasierte Erschließung und Weiterverarbeitung von Wissen (RDF-Repository) betrachtet. Ausgehend von einer personalisierten Wissens- Visualisierung (Topic Maps), Information Retrieval- sowie Integrations- und Föderations-Services wird im Rahmen eines integrierten Frameworks die Ableitung von Unterstützungsmöglichkeiten für die Aufgabenstellung innerhalb des projektspezifischen Anwendungsszenarios "BioCon Valley" untersucht.

Show publication details

Flach, Guntram

Wissensmanagement in Unternehmensnetzwerken - Gestaltungsaufgaben und Realisierungsaspekte

2003

Information und Kommunikation. Proceedings CD-ROM

IuK-Tage Mecklenburg-Vorpommern <4, 2003, Rostock>

Unternehmensübergreifende Wissensgemeinschaften (Communities of Practice oder Knowledge Communities) nehmen einen wichtigen Stellenwert im Bereich Wissensmanagement ein. Dieser Beitrag betrachtet wissensbasierte Unternehmensnetzwerke anhand ihrer organisatorischen Einbettung, beschreibt Anforderungen an die adäquate technische Unterstützung und stellt das Projekt KnowledgeDirect als einen ganzheitlichen Ansatz vor, der verschiedene Wissensmanagement-Technologien integriert. Zielstellung ist, den Wissenstransfer in Unternehmensnetzwerken zu optimieren, implizites und explizites Wissen zugänglich zu machen, zu verteilen und zu nutzen sowie die Wissensgenerierung zu forcieren. Technologische Lösungsansätze für die Bereiche Wissenidentifikation (RDFRepository), Wissenskodifizierung, Wissens-Visualisierung bzw. Navigation (Topic Maps) sowie Wissenstransfer und -Kooperation werden aufgezeigt. Weiterhin wird ein Anwendungsfall innerhalb des Branchen-Netzwerkes "BioCon Valley" dargestellt.

Show publication details

Audersch, Stefan; Flach, Guntram [Betreuer]; Courvoisier, Thomas [Betreuer]; Lubinski, Astrid [Betreuer]

Metadatenverwaltung für Multimedia-Content-Management mit OLAP-Funktionalität

2002

Rostock, Univ., Diplomarbeit, 2002

Der Hauptschwerpunkt bei der Entwicklung wireless-orientierter, multimedialer Content- Management-Systeme liegt auf der adäquaten Speicherung, Verwaltung und Recherche multimedialer Dokument-Strukturen sowie auf der anwendungsspezifischen Darstellung und Repräsentation dieser Dokumente auf verschiedenen Endgeräten. In diesem Kontext kann die Extensible Markup Language (XML) zur Verbesserung einer großen Bandbreite möglicher Anwendungen beitragen. Im Rahmen dieser Arbeit wird ein Ansatz für eine universelle Metadatenverwaltung zur Steuerung signifikanter Transformations - und Daten-Analyse-Prozesse entwickelt. Dabei wird eine möglichst enge Kopplung von Data Warehouse-Funktionalität (OLAP) mit einer ausgewählten XML-Framework-Architektur angestrebt. Ziel ist ein erweiterter Architektur- Vorschlag, der die Grundlage für zukünftige offene und erweiterbare Multimedia-Content- Management-Systeme bilden kann. Grundlage dieser Architektur ist ein Metadaten-Repository auf der Basis der Resource Description Framework Spezifikation (RDF).

Show publication details

Drews, Michael; Heuer, Andreas [Betreuer]; Urban, Bodo [Betreuer]; Flach, Guntram [Betreuer]; Courvoisier, Thomas [Betreuer]

Personalisierte Verwaltung und universeller Zugriff auf multimediale Dokument-Strukturen auf Basis von MPEG-7

2002

Rostock, Univ., Diplomarbeit, 2002

Mit dem MPEG-7 Standard steht ein umfangreiches Framework für die Beschreibung audiovisueller Daten zur Verfügung, welches Management, Austausch und Suche multimedialer Objekte in einer standardisierten Form ermöglicht. Diese Diplomarbeit präsentiert die Konzeption einer personalisierten semantischen Selektion und Filterung multimedialer Informationen auf der Grundlage eines serverseitigen Content Managements unter Einbeziehung MPEG-7 konformer Inhaltsinformationen. Dies ist z.B. für den Streaming-Media-Bereich relevant, dem durch den Einsatz von UMTS auch in mobilen Umgebungen zunehmende Bedeutung zukommt. Darüber hinaus ergeben sich signifikante Erweiterungsmöglichkeiten bzgl. der Content-Mediation (Multichannel Publishing) durch die Einbindung von MPEG-7 Beschreibungen in bekannte RDF-Content- Repository-Ansätze. Ausgehen von einer entsprechenden Deskribierung wurde ein Prototyp implementiert der die entwickelten Konzepte vereint und ihre Anwendung in einem konkreten Szenario, der personalisierten Suche auf Video-Nachrichtenbeiträgen, demonstriert.

Show publication details

Flach, Guntram

Wissensmanagement - Data Mining und Visuelle Datenexploration

2002

3. Wismarer Wirtschaftsinformatiktage. Proceedings 2002

Wismarer Wirtschaftsinformatiktage (WIWITA) <3, 2002, Wismar, Germany>

Show publication details

Wojcik, Lucjan; Seifert, Lars; Flach, Guntram

Anwendungsnahe Dienste

2001

iViP: Leitprojekt integrierte Virtuelle Produktentstehung - Fortschrittsbericht April 2001

Show publication details

Rust, Matthias; Heuer, Andreas [Betreuer]; Urban, Bodo [Betreuer]; Dobermann, Mirko [Betreuer]; Flach, Guntram [Betreuer]

Multimedia Content Management für Interaktive TV-Applikationen unter Einbeziehung des MPEG-7 Standards

2001

Rostock, Univ., Diplomarbeit, 2001

Ein Hauptanwendunsgebiet interaktiven Fernsehens liegt im webbasierten Search & Retrieval von Videodaten. In dieser Arbeit wird ein Content Management System f ür internetbasierte interaktive TV-Anwendungen entwickelt, das komplexe Suchanfragen für eine Videodatenbank ermöglicht. Grundlage dieses Systems bilden Beschreibungen der gespeicherten Videos mit Hilfe von Metadaten. Ein Standard für die Beschreibung audiovisueller Daten ist MPEG-7. Im Rahmen dieser Arbeit wird ein reduziertes MPEG-7-Schema f ür die Beschreibung von Videos entworfen. Nach dessen Abbildung auf ein Datenbankschema werden konkrete Komponenten implementiert, die die Beschreibung von Videos und komplexe Anfragemöglichkeiten in Zusammenarbeit mit einer Videodatenbank demonstrieren.

Show publication details

Dittberner, Christoph; Courvoisier, Thomas; Flach, Guntram

Using Object-relational Database Systems and XML in the Context of an Wireless-oriented Multimedia Information System

2001

Advances in Web-Age Information Management

International Conference on Web-Age Information Management (WAIM) <2, 2001, Xi'an, China>

In this paper, we present an architecture for access, exchange and presentation of information in a mobile computing environment. We focus our attention on new strategies for the adaptation and integration of database techniques regarding the management of multimedia data types at the particular conditions of mobile infrastructures. We believe that object-relational database systems e.g. Informix and Oracle8i are ideal repositories on the stationary server side for next generation multimedia applications, especially in internetworked LAN or WAN environments. Moreover, our approach illustrates the use and benefits of XML technology as a generic gateway to any mobile device. The basic idea of this paper is the integration of object-relational database technology and XML techniques in a Mobility Information Center (MIC) as a framework for mobile environments. The major aim is to optimize the data exchange and presentation by using media specific queries, data preprocessing and reduction methods within the database system. The server side data transformation and the presentation on mobile end system is controlled by RDF-based meta information and XML/XSLT technology. All these methods are influenced by contexts like local resources, environment parameters, and user preferences.

Show publication details

Flach, Guntram

Using Object-Relational Database Systems and XML in the Context of Mobile Environments

2001

IMC 2000. Intelligent Interactive Assistance & Mobile Multimedia Computing. Proceedings

International Workshop on Interactive Applications of Mobile Computing (IMC) <3, 2000, Rostock>

In this paper, we present an architecture for presentation, access and exchange of information in a mobile computing environment. In the project MOVI, a new approach is developed which enables applications on mobile computers for exchange and visualization of multimedia objects with applications on stationary database servers via the Object Bus. We focus our attention on new strategies for the adaptation and integration of database techniques regarding the management of multimedia data types at the particular conditions of mobile infrastructures. We believe that object-relational database systems e.g. Informix and Oracle8i are ideal repositories on the stationary server side for next generation multimedia applications, especially in inter-networked LAN or WAN environments. Moreover, our approach illustrates the use and benefits of XML technology as a generic gateway to any mobile device. The basic idea of this paper is the integration of object-relational database technology and XML techniques in a Mobility Information Center (MIC) as a framework for mobile environments. The major aim is to optimize the mobile data exchange and presentation by using of media specific queries, data preprocessing and reduction methods within the database system as well as XML/XSL based data transformation and presentation on mobile end systems. All these methods are influenced by contexts like local resources, available communication channels, and user preferences.

Show publication details

Dittberner, Christoph; Meyer, Holger [Betreuer]; Flach, Guntram [Betreuer]; Courvoisier, Thomas [Betreuer]

Zugriff auf multimediale XML-Dokumente in objekt-relationalen Datenbanksystemen

2001

Rostock, Univ., Diplomarbeit, 2001

In den letzten Jahren hat die Thematik wireless-orientierter, multimedialer Content Management Systeme zunehmend an Bedeutung gewonnen. In diesem Kontext kann die Extensible Markup Language (XML) zur Verbesserung einer großen Bandbreite möglicher Anwendungen beitragen. Die abgeleiteten Anwendungen reichen vom vereinfachten Dokumentenmanagement über die effizientere Gestaltung web-basierter Dienste, der einheitlichen Aufbereitung von Parametern und Repository-Daten, der Unterstützung von Semantic Data Streams zum Nachrichtenaustausch zwischen Business Objects bis hin zur Vereinfachung typischer Aufgaben aus dem Bereich E-Commerce z.B. der Automatisierung zwischenbetrieblicher Kommunikation. XML als erweiterbare, offene Trägertechnologie kann somit in den folgenden Bereichen eingesetzt werden: Anwendungen von Datenintegration, Datenaustausch zwischen Anwendungen, Client-orientierte Datenpräsentation und -manipulation sowie Content Management und Publishing. Diese Arbeit widmet sich insbesondere den beiden letztgenannten Anwendungsbereichen. Benötigt wird in diesem Zusammenhang eine Schnittstelle zum jeweiligen Datenbanksystem, die eine Nutzung der objekt-relationalen Multimedia-Fähigkeit zuläßt und die Ableitung der jeweiligen anwendungs- und endgeräteabhängigen Präsentation ermöglicht. Die zugehörige XML-basierte Request-Bearbeitungs- und Anfrage-Transformations-Strategien werden diskutiert. Die vorgestellten Konzepte wurden praktisch realisiert und verifiziert. Die Ergebnisse der Laufzeittests der erstellten Prototypen bestätigen die in dieser Arbeit vorgestellten Konzepte für den Zugriff auf multimediale XML-Dokumente in objekt-relationalen Datenbanksystemen.

Show publication details

Flach, Guntram; Günther, Nico

Architecture for the Interaction and Access on Multimedia Database Systems in the Context of Mobile Environments

2000

Proceedings of the 4th International Database Engineering and Application Symposium. IDEAS 2000

International Database Engineering and Application Symposium (IDEAS)<4, 2000, Yokohama, Japan>

In mobile multimedia systems, the mobility of users, devices, and information produces new challenges for processing globally distributed information. We focus our attention on new strategies for the adaptation and integration of database techniques regarding the management of multimedia data types at the particular conditions of mobile infrastructures. We believe that object-relational database systems, e.g. Informix are ideal repositories on the stationary server side for next generation multimedia applications, especially in internetworked LAN or WAN environments. The basic idea of this paper is the integration of object-relational database technology in a Mobility Information Center (MIC) as a framework which faces the common problems of mobile computing like limited bandwidth, end systems with limited resources as well as the problems in the context of multimedia data access and interaction. The major aim is to optimize the mobile data exchange by using content based information retrieval and reduction methods as well as media specific queries within the database system in order to reduce the amount ofdata to be transferred. All these methods are influenced by contexts like local resources, available communication channels, and user preferences.

Show publication details

Courvoisier, Thomas; Flach, Guntram

DaS - Database to XML Servlet

2000

12. GI-Workshop Grundlagen von Datenbanken 2000. Tagungsband

GI-Workshop "Grundlagen von Datenbanken" <12, 2000, Plön>

Strukturierte und semistrukturierte Daten werden zunehmend in Form von XML-Dokumenten gespeichert und übertragen. Neben der Bedeutung von XML als universelles Datenaustauschformat bietet gerade die Trennung von Struktur und Repräsentation neue Anwendungsmöglichkeiten. Dies betrifft insbesondere die Möglichkeiten der Publikation von Datenbeständen. Dieser Beitrag beschäftigt sich mit der Nutzung relationaler Datenbestände in XML-Anwendungen. Der Ansatz, der in diesem Beitrag vorgestellt wird, wird es ermöglichen, Ergebnisse von SQL-Anfragen direkt an XML-Applikationen weiterzuleiten. Vorraussetzung dafür ist eine Analyse der Tabellenstrukturen der Datenbank und die entsprechende Umsetzung in XML-Bäume. Signifikant ist dabei das Erkennen und Behandeln von Master-Detail-Joins.

Show publication details

Flach, Guntram

Information Retrieval in objekt-relationalen Datenbanksystemen

2000

12. GI-Workshop Grundlagen von Datenbanken 2000. Tagungsband

GI-Workshop "Grundlagen von Datenbanken" <12, 2000, Plön>

Objekt-relationale Datenbanksysteme (ORDBMS) wie z.B. Informix, DB2 oder Oracle8i, bieten als Ergänzung zu rein relationalen Datenbanksystemen neben ihren objektorientierten Konzepten auch Möglichkeiten der Erweiterung [Ston96, Subr98]. Die Semantik multimedialer Daten kann mittels benutzerdefinierter Datentypen (User Defined Types, UDTs) erfaßt werden sowie die dazugehörige Funktionalität über benutzerdefinierte Funktionen (User Defined Functions, UDFs) in Form von Modulen (Informix DataBlades, Oracle Cartridges) definiert werden. Darüber hinaus ist die vollständige Einbindung in den Rahmen der Anfragesprache SQL gegeben (SQL3), d.h. am DBMS vorgenommene Erweiterungen stehen in SQL genauso wie die systemseitig vorhandenen Datentypen und Indexstrukturen zur Verfügung. Letzteres bedeutet, daß neue Datentypen, Anwendungslogik und eigene Indexstrukturen in den Datenbank-Server integriert sowie externe Datenquellen eingebunden werden können [Flab99].

Show publication details

Courvoisier, Thomas; Flach, Guntram

Integration relationaler Datenstrukturen in XML-Applikationen - Database to XML Servlet

2000

GI-Workshop Internet-Datenbanken 2000. Proceedings

GI-Workshop Internet-Datenbanken <2000, Berlin>

Strukturierte und semistrukturierte Daten werden zunehmend in Form von XML-Dokumenten gespeichert und übertragen. Neben der Bedeutung von XML als universelles Datenaustauschformat bietet gerade die Trennung von Struktur und Repräsentation neue Anwendungsmöglichkeiten. Dies betrifft insbesondere die Möglichkeiten der Publikation von Datenbeständen. Die Tatsache, daß ein Großteil der Daten von Unternehmen in relationalen Datenbanksystemen gespeichert ist, macht eine Einbeziehung auch dieser Daten in XML-basierte Systeme notwendig. Der Ansatz, der in diesem Beitrag vorgestellt wird, wird es ermöglichen, Ergebnisse von SQL-Anfragen direkt an XML-Applikationen weiterzuleiten.

Show publication details

Flach, Guntram

Die Nutzung eines ORDBMS für medienspezifische Anfragen im Rahmen einer mobilen Infrastruktur

1999

11. GI-Workshop Grundlagen von Datenbanken

GI-Workshop "Grundlagen von Datenbanken" <11, 1999, Luisenthal>

Show publication details

Flach, Guntram

System Architecture for the Exchange of structured multimedia Data and the Role of Multimedia Database Systems in the Context of Mobile Environments

1999

IMC '98: Interactive Applications of Mobile Computing. Proceedings

International Workshop on Interactive Applications of Mobile Computing (IMC) <2, 1998, Rostock>

In this paper an architecture is presented which enables applications on mobile computers to transparently exchange multimedia objects with applications on stationary servers. The components of our architecture face the common problems of mobile computing like limited bandwith, end systems with limited resources and frequent disconnections. Therefore they are designed to efficiently use the available resources and to minimize these problems. This is done,e.g. by using object specific methods of data reduction and level-of-detail, by adaption of transfer to given Quality-of-Service parameters, and by data compression. All these methods are influenced by contexts like local resources, available communication channels, and user preferences. The rapidly growing interest in building multimedia tools and applications has also created a need for the development of multimedia database management systems (MMDBMSs) as a tool for efficient organization, storage and retrieval of multimedia objects. We review the state of the art and research contibution from related disciplines. Finaly, we consider possibilities and probabilities for MMDBMS in the contexz of the project MOVI

Show publication details

Heuer, Andreas; Flach, Guntram; Post, Karsten; Hein, Oliver

Jasmine: OO-Datenbanken für multimediale Anwendungen

1998

iX

Immer mehr Anbieter kommen mit objektorientierten (ODBMS) oder objektrelationalen Datenbanksystemen (ORDBMS) auf den Markt. Auch Computer Associates (CA) hat seit Anfang des Jahres ein ODBMS im Angebot: Jasemine, eine Gemeinschaftsentwicklung von Fujitsu und CA. Die Kommunikationskomponente aus OpenIngres wurde in den Server eingebaut und derselbe SMP-fähig gemacht. Administrative Funktionen wie Online-Backup, Journaling et cetera hat CA integriert.

Show publication details

Bönigk, Jörg; Flach, Guntram

System Architecture and Strategies for the Exchange of structured multimedia Data in the Context of mobile Visualization

1998

Proccedings of 5th Int. Workshop on Mobile Multimedia Communications 1998

International Workshop on Mobile Multimedia Communications (MoMuC) <5, 1998, Berlin>

In mobile systems, the mobility of users, devices, and information produces new challenges for processing globally distributed information. This fact requires a new architecture for selection, access and exchange of information in a mobile computing environment. In the project MOVI, a new architecture is developed which enables applications on mobile computers to transparently exchange multimedia objects with applications on stationary servers via the Object Bus. In this paper, we focus our attention on the framework architecture and components of the Mobility Information Center which fave the common problems of mobile computing like limited bandwith, end systems with limited resources and frequent disconnecting. They are designed to efficiently use the available resources and to minimize this problems. The basic idea of this paper is the integration of object specific methods of data reduction and level-of-detail, by adaption of transfer to given Quality-of-Service parameters, and by data compression. In contrast to previous studies on mobile computing, all these methods are influenced by contexts like local resources, available communication channels, and user preferences.